Samstag, 1. August 2020

[It's Cosy Crime] Die Autor*innen der Veranstaltung

Die Autor*innen der Cosy Crime Veranstaltung stellen sich vor 


Erin J. Steen
Hi, ich bin Erin. Mit einer Cosy Crime Reihe fängt meine Autorenreise an und obwohl ich immer wieder in benachbarte Genre Ausflüge unternehme, begleitet mich die Reihe sicher noch eine ganze Weile. Neben Cosy Crime schreibe ich auch romantische Komödien Romance und etwas, das man wohl bestenfalls als Mystery mit ziemlich viel zwischenmenschlicher Interaktion beschreiben kann. Mich auf ein Genre festzulegen, wäre für mich eine Foltermethode.
Sören Prescher
Mein Name ist Sören Prescher und wohne mit meiner Familie in Nürnberg. Ich bin Mitglied der 42erAutoren und im Phantastischen Autoren Netzwerk (PAN). Mein erster Roman ist 2005 erschienen, seither sind achtzehn weitere Bücher gefolgt. Die Bandbreite geht von Steampunk-Abenteuern („Der Flug der Archimedes“), über düstere Urban Fantasy („Die Verschwörung der Schatten“) bis hin zu Mystery-Thrillern („Marty Beckett: Die Enthüllung“), sogar ein Liebesroman („Momentaufnahme“) ist darunter. Seit ein paar Jahren schreibe ich hauptsächlich Krimis, am liebsten zusammen mit meiner Co-Autorin Silke Porath. Zusammen mit ihr habe ich bereits siebenmal gemordet, unser neuester Fall heißt „Mord mit Donauwellen“.

Jacqueline Lochmüller

Ich bin Berufs-Autorin aus Oberfranken. Ich schreibe Krimis und Thriller und manchmal Liebesromane, teilweise unter Pseudonymen.
Isabella Archan
Mein Name ist Isabella Archan. Ich bin Krimiautorin und Schauspielerin. Mein derzeitiges Zuhause ist in Köln, geboren und aufgewachsen bin ich aber in Österreich, in Graz. 
Nach vielen Jahren als Schauspielerin im Engagement an verschiedenen Theater, habe ich 2014 meinen ersten Krimi geschrieben. Seither sind es bereits 10, die im Emons Verlag und Conte Verlag erschienen sind. Beide Berufe verbinde ich bei meinen MordsTheaterLesungen zu meinen Krimis.
Felicity Green
Ich bin Felicity Green, Autorin der Paranormal-Cosy-Mystery-Serie HIGHLAND-HEXEN-KRIMIS. Ich schreibe auch Jugendbücher im Genre Urban Fantasy, zum Beispiel die CONNEMARA-SAGA und die TIERKRIEGERIN-Reihe. 
Mitte August erscheint mein 15. Roman - ein neuer Highland-Hexen-Krimi, der gleichzeitig der Start einer neuen Krimi-Serie sein wird. 
In allen meinen Büchern geht es um Mythen und Magie. Eine besondere Rolle spielen auch die Orte. Ich habe über zehn Jahre lang in Großbritannien gelebt und bin dort als Schauspielerin viel gereist. Die schönen Orte in Schottland, Irland und England, an die ich auch heute noch gerne reise, sind eine Inspiration für die Schauplätze meiner Romane. 
Jetzt lebe ich mit meinem Mann, Tochter Taya und Kater Rocks an der Schweizer Grenze.
Miriam Rademacher
Ich bin Autorin für Cosy Crime, Fantasy, Jugend- und Kinderbücher und vieles andere mehr, was sich nicht so gut in eine Schublade zwängen lässt. Ich lebe und schreibe in Osnabrück, bin eigentlich gelernte Tanzlehrerin, doch auf dem Parkett stehe ich jetzt nur noch selten. Das Schreiben ist meine Hauptaktivität. Habe ich meinen Namen erwähnt? Natürlich nicht, das ist typisch. Ich bin Miriam Rademacher.

Vera Nentwich 

Mein Name ist Vera Nentwich. Geboren wurde ich 1959 am Niederrhein. Es soll ein besonders tolles Weinjahr gewesen sein. Ob dies mein Leben nachhaltig beeinflusst hat, mag ich nicht völlig ausschließen. Ich liebe es, Dinge, die mich reizen, auch auszuprobieren. Dies hat mich nicht nur zum Schreiben von Büchern gebracht, sondern auch auf die Bühne im Theater, als Sängerin und mittlerweile immer mehr als Kabarettistin mit meinem Programm „Frausein ist auch keine Lösung“. Meine Bücher sollen daher auch immer etwas ermutigen, seinen eigenen Weg zu gehen. Meine Hobby-Ermittlerin Sabine „Biene“ Hagen ist da ein sehr profundes Beispiel.

Birgit Gruber

Hallo, ich freue mich hier zu sein! Unter dem Pseudonym Birgit Gruber schreibe ich leidenschaftlich gern lustig-leichte Liebesromane und mit meiner Cosy Krimi Reihe „KATI BLUM ermittelt“ habe ich eine etwas andere Krimikomödie ins Leben gerufen. Neben dem Schreiben bin ich Mutter von zwei Teenager, bekennende Katzenliebhaberin und mag Sonnenschein und Cappuccino. Bisher habe ich neun Romane veröffentlicht und der nächste lässt nicht mehr lange auf sich warten.
Nadja Roth
Ich heiße Nadja Roth und schreibe seit etwa 5 Jahren Krimis. Neben dem Schreiben, arbeite ich als Hörakustikerin. Ich habe zwei Kinder, einen Mann und zwei Hunde. Alles zusammen genommen, sorgt für ein turbulentes Leben, das ich um nichts in der Welt eintauschen möchte.
Gitta Edelmann
Hallo, ich bin Gitta Edelmann und ich schreibe in den Bereichen Kinderbuch, Historisch, Romance, Fantasy und natürlich Krimi - dort am liebsten Cosy Crimes. Ich gebe auch Workshops für kreatives Schreiben und bin in verschiedenen Autor*innenvereinigungen aktiv.

Lena Karmann

Also, ich bin Lena Karmann, hab auf der Geburtstagstorte (leider) schon die Drei vorne stehen, bin glücklich verheiratet und lebe in der Nähe von Bremerhaven. Viel mehr weiß ich über mich nicht zu erzählen, weil ich im Gegensatz zu meiner Romanheldin keine solchen Abenteuer bestehe, worüber ich auch froh bin. Das wäre mir zu viel Aufregung, glaube ich.

C. L. Potter
Wer ist C. L. Potter?
Eigentlich müsste es heißen: warum C. L. Potter?
Denn der Name ist ein Pseudonym für Christiane Lind, ein Tarnname, unter dem ich Menschen ermorde. Selbstverständlich nur auf dem Papier, obwohl ich mich inzwischen sehr, sehr gut mit Gift und anderen Todesursachen auskenne. 
C. L. ist also die Abkürzung meines Namen, aber warum Potter?
Da mich Familiengeschichte(n) sehr interessiert, sollte mein neuer Name mit meiner Familie zu tun habe. Mütterlicherseits ist der Name der Großeltern zu kompliziert für einen Autorinnamen, väterlicherseits würde ich Müller heißen. Was wiederum wenig originell ist. Also bin ich eine weitere Generation zurückgegangen und auf den Namen "Pötter" gestoßen. Um ihn internationaler zu machen (man weiß ja nie), habe ich ihn eingeenglischt. :)
Rita Roth
Das fällt mir immer etwas schwer, mich selber vorzustellen. Vieles über mich kann man ja schon auf meiner Autorenseite bei Amazon oder Facebook lesen, aber natürlich noch nicht alles. Der Name Rita Roth ist ein Pseudonym, unter dem ich meine Liebesromane und Krimis veröffentliche. Erst mit 50 plus habe ich das Schreiben für mich entdeckt, seitdem kann ich es nicht mehr lassen. Meistens schreibe ich zu Hause in Osnabrück, gerne auch mal in einem Café, oder auch wenn ich im Zug sitze. Als alleinerziehende Mutter einer mittlerweile erwachsenen Tochter, genieße ich es, jetzt all das tun zu können, wozu ich früher keine Zeit hatte.
Rebecca Michéle

Mein Name ist Rebecca Michéle. Das ist ein „halbes Pseudonym“, nur der Vorname ist erfunden😉, bis zu meiner Hochzeit im Jahr 2001 lautet mein Nachname Michéle. Dieser Name kommt aus dem Tschechischen und wird mit Betonung auf dem ersten e ausgesprochen.
Laut meinen Ausweispapieren befinde ich mich in der zweiten Lebenshälfte. Mein Kopf sieht das aber (meistens) anders – treu nach dem Motto: Wer rastet, der rostet. 
1996 habe ich meinen ersten historischen (Liebes-)Roman veröffentlicht. Seit dem Jahr 2000 habe ich das schönste Hobby der Welt – das Schreiben – zum schönsten Beruf der Welt gemacht. Bisher sind 45 Romane und Dutzende von Kurzgeschichten erschienen, weitere sind in Arbeit und Planung.
Seit meiner Jugend fasziniert mich Großbritannien, die englische Geschichte und Land und Leute zu tun hat. Seit 1984 reise ich regelmäßig auf die britischen Inseln. Vor Corona war das vier oder fünf Mal im Jahr. 
Zwanzig Jahre war ich auch als Reiseleiterin für verschiedene Unternehmen in Großbritannien unterwegs, mit dem Schwerpunkt Südengland und Cornwall.
Seit dem Alter von dreizehn Jahren bin ich eine begeisterte Tänzerin. Dreißig Jahre lang stellte ich mich den kritischen Meinungen der Wertungsrichter in den Sparten: Standard, Latein und Standard-Formation. Heute bin ich nicht mehr aktiv auf dem Parkett, unterrichte aber Tanzsport an zwei Abenden in der Woche.
Eine weitere Liebe gilt Katzen. Zehn Jahre war ich ehrenamtlich im städtischen Tierheim in der Katzenhilfe tätig.
Amalia Zeichnerin

Ich veröffentliche seit 5 Jahren Romane und Novellen, in den Genres Phantastik, Historisches, Cosy-Krimis und Romance. Dabei kombiniere ich auch gern einige Genres, z.B. historische Phantastik. Meistens, nicht immer, gibt es bei mir queere (LGBTQ*) Protagonist*innen und entsprechende Liebesgeschichten. Ich wohne mit meinem Mann in Hamburg. Mein Pseudonym kommt nicht von ungefähr, weil ich auch gern zeichne, z.B. Fantasylandkarten und Portraits.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.