Mittwoch, 26. August 2020

[Autoreninterview] Dagny S. Dombois

Autoreninterview
Dagny S. Dombois

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Klar, sehr gerne. Ich bin Dagny, Autorin, Mutter und Frauchen vieler Fellpopos in Vollzeit.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Stephen King ist schuld! Mit elf hat er mich bereits begeistert und dann begann ich bald damit, selbst Geschichten zu schreiben.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
Momentan sind drei meiner Romane und ein paar Kurzgeschichten in Anthologien und auch eine einzeln erhältlich (mehr ist aber bereits in Arbeit) 
Alles was aus meiner Feder stammt ist düster, manchmal brutal und immer tragisch. Ich habe einen Hang zur Melancholie und Drama. Ja, ich glaube das beschreibt sie ganz zutreffend.
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Natürlich! Nach der Veröffentlichung ist vor der Veröffentlichung. Ich arbeite eigentlich immer an etwas Neuem.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Ich verstehe die Frage nicht? Nein, Joke. Ich lese und male sehr gern. Mehr Hobbys habe ich nicht.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Ja absolut. High-Fantasy ist mein Lieblingsgenre und da gibt es einige starke Autoren. Marcus Heitz zb und Michael Peinkofer begeistern mich sehr.
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
Auf meinem Sofa, wenn die Jüngste neben mir Mittagsschlaf hält oder im Auto, wenn sie auf dem Kindersitz eingeschlafen ist.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Laut, chaotisch und unstrukturiert. Eine meiner größten Schwächen.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Beim Lesen wie gesagt High-Fantasy und beim Schreiben schätze ich, sind es einfach Romane mit etwas Spannung und Drama.
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt?
Nein. Ich lebe einfach so und genieße es.
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Norwegen ist ein Traum für mich. Dorthin möchte ich gerne einmal reisen. Kälte und raues Wetter sind genau meins.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Also, erstmal flippe ich ne kleine Runde aus und stelle dann meist fest, dass es richtig ist und setze es um.
Warum hast du dich entschieden Selfpublisher zu werden und nicht zu einem Verlag zu gehen?
Ich bin mit meinen Horrorgeschichten in einem Verlag, alles andere möchte ich gerne selbst bestimmen.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Ja, klar! Lest meine Bücher :D Nein, im Ernst, bleibt wie ihr seid und lebt die vielen Leben eines Lesers, ohne schlechtes Gewissen. Diese Zeit dürft und sollt ihr euch nehmen. Die Wollmäuse unter dem Sofa wird es nicht stören ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.