Sonntag, 2. August 2020

[It's Cosy Crime] Allgemeines über Erin J. Steen und ihre Bücher

Erin J. Steen, Cosy Crime und ihre Bücher

Welche Cosy Crime / Krimis hast du bisher veröffentlicht oder gibt es sogar in naher Zukunft etwas Neues zu lesen von dir? Stelle deine Werke gerne in wenigen Worten vor.
In meiner bisher veröffentlichten Cosy Crime Reihe Moorkamps Fälle geht es um eine junge Berlinerin, die Medizin studiert hat, aber viel lieber Yoga unterrichten möchte. Sie versucht, ihren eigenen Weg zu finden und stolpert unterwegs über den einen oder anderen Kriminalfall. Es muss nicht zwangsläufig in jedem Fall jemand sterben, aber bislang hat jeder Roman mindestens eine Leiche.
Bislang sind drei Fälle erschienen, viele weitere sind geplant, aber es wird sicher noch ein bisschen dauern bis die alle geschrieben sind. Die Reihe ist so gehalten, dass jeder Fall in sich abgeschlossen ist, aber die Geschichte von Emi Moorkamp und ihren Freunden sich durch die Bände zieht. Es ist also ratsam mit dem ersten zu beginnen, wenn du den vollen Genuss suchst.
Kannst du uns deine Protagonisten / Antagonisten und Nebencharaktere kurz vorstellen? 
Emi Moorkamp, Ärztin und Yogalehrerin, ist Ende 20. Sie glaubt fest an das Gute im Menschen und lässt sich davon auch nicht abbringen, nur weil es manche eben nicht so gut mit ihr meinen. Diesen Glaubensansatz möchte sie sich bewahren. Sie ist (zumindest im ersten Band) Single , lebt in Berlin und würde alles für ihre Freunde tun.
Charlotte Rothenburg ist Polizistin und (im ersten Band) seit wenigen Wochen bei der Kriminalpolizei. Sie ist ebenfalls Single und fühlt sich oft einsam. Es mangelt ihr an echten Freundschaften und überhaupt fehlt ihrem Leben ein Anker. Als sie Emi kennenlernt, setzt langsam ein Wandel ein, der sie zum Nachdenken bringt.
Es gibt viele wunderbare Figuren, die eine bedeutende Rolle spielen, aber Emi und Charlotte sind die Hauptfiguren und Erzählerinnen im ersten Band, weshalb ich mich an dieser Stelle auf diese beiden beschränke.
Emi wird in jedem Band als Erzählerin bestehen bleiben, aber ihre „Partner“ wechseln. So stehen ihr im zweiten Fall neue Personen zur Seite, was auch mit einem verlagerten Handlungsort zusammenhängt.
Worin liegt für dich der Hauptaugenmerk eines Cosy Crimes / Krimis? Oder anders gefragt: Worauf achtest du, wenn du ein Werk in diesem Genre schreibst?
Für mich ist es wichtig, dass es keine bzw kaum Gewalt gibt. Die Lesestimmung sollte meiner Meinung nach auch in keinem Moment düster sein. Besonders wichtig sind mir die Figuren, die keineswegs perfekt aber doch immer in gewisser Weise nahbar sein sollten. Ich mag Menschen von Nebenan in meinen Hauptrollen.
Was ist für dich ein absolutes No-Go im Bereich des Cosy-Crime / Krimis?
Exzessive Gewalt gehört meiner Meinung nach überhaupt nicht in das Genre. Auch Fälle, die sehr emotional sind, möchte ich im Cosy Crime nicht lesen. Gewalt gegen Kinder oder Tiere sind für mich absolute No-Gos und auch sexuelle Gewalt gehört für mich nicht in einen Cosy Crime - wobei Krimi im Allgemeinen das natürlich darf. Aber Cosy Crime sollte immer auch gemütlich sein und Gemütlichkeit passt für mich nicht zu den genannten Themen. Da geht mein Puls zu hoch und die Themen haben Potenzial mich richtig aufzuregen.
Hast du eine bestimmte Empfehlung aus dem Genre? (Klassiker, Film, Serie, Manga…)
EINE? Du stellst mich ja vor Herausforderungen. Nach 20 Jahren Leseerfahrung im Bereich Cosy Crime hätte ich einiges im Angebot.
Wenn ich mich auf eine Reihe festlegen müsste, würde ich Rita Mae Brown mit ihren Mrs. Murphy Krimis nehmen. Dieser Reihe bin ich seit Jahren verfallen. Obwohl ich sagen muss, dass es eindeutig auch schwächere Fälle gibt, weil sich die Autorin gelegentlich in politischen Themen verliert, lese ich jeden Fall aus Crozet mit Freude. In dieser Reihe steckt eine Amerikanerin ihre Nase in Mordfälle in einem malerischen Ort auf dem Land. Anfangs arbeitet sie im Postamt, wodurch sie eigentlich jeden kennt. Aber ihre berufliche wie private Perspektive ändert sich mit den Jahren. Inzwischen gibt es weit über 20 Fälle mit ihr und ihren hilfreichen Haus- und Hoftieren, die nicht zulassen, dass ihrem neugierigen Frauchen ernsthafter Schaden zugefügt wird. Ohne Rita Mae Brown hätte ich vielleicht niemals Cosy Crime geschrieben.
Gibt es etwas, das du den Leser*innen gerne mit auf dem Weg geben würdest?
Wenn du wissen willst, was hinter der Bergkuppe ist, solltest du losgehen und es erkunden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.