Donnerstag, 13. August 2020

[It's Cosy Crime] "Colin-Duffont"-Reihe von Miriam Rademacher

"Colin-Duffont"-Reihe von
Miriam Rademacher
"Der Tanz des Mörders", "Die Farben des Mörders", "Der Drink des Mörders" und "Die Melodie des Mörders"


Um welches Buch/Reihe handelt es sich? Beschreibe sie uns in möglichst wenig Worten.
Die Krimis der Colin-Duffot- Reihe tragen die Titel: 
Der Tanz des Mörders (auch als Hörbuch erhältlich) 
Die Farben des Mörders (bald als Hörbuch erhältlich) 
Der Drink des Mörders 
Die Melodie des Mörders (ein Weihnachtskrimi) 
Der aktuelle Band der Katalie-Mystery-Krimis trägt den Titel: 
Mississippi Melange
Welche Szenen bereiten dir mehr Spaß? Die leichten, einfachen, schönen, harmonischen oder die harten, schweren, finsteren Szenen? 
Die haben beide ihren Reiz. Wichtig ist, dass ich sie zum richtigen Zeitpunkt schreibe. An so einem richtig miesen Tag, wenn das Auto nicht anspringt, der Hund auf den neuen Teppich kotzt und die Kinder das Badezimmer fluten, morde ich lieber. Die netten und freundlichen Szenen hebe ich mir für andere Gelegenheiten auf.
Hast du Lieblingsstellen, die du den Leser*innen gerne vorstellen würdest? 
Meine Lieblingsstellen sind nicht immer mit denen der Leser identisch, schließlich ist jeder Mensch anders, liest auch anders. Mir ist es lieber, der Leser entdeckt meine Bücher selbst. Die Möglichkeit, in die Bücher hineinzulesen gibt es beispielsweise auf der Verlagsseite. 
Wenn ich deine Protagonisten, Antagonisten und Nebencharaktere fragen würde, wie würden sie dich beschreiben?
„Man muss Geduld mit ihr haben.“ Colin Duffot lächelt bei dem Gedanken an seine Erfinderin nachsichtig vor sich hin. „Hin und wieder mutet sie mir Situationen und Mitmenschen zu, die mich in den Ausnahmezustand treiben. Dann aber ist sie wirklich gnädig und gönnt mir sogar ein Bier und Bratkartoffeln im Lost Anchor, das ist ein wirklich annehmbarer Pub.“ Er überlegt kurz, bevor er hinzufügt: „Und sie ist fleißig, schreibt nahezu täglich und zwar das ganze Jahr hindurch. Ihre Leser können sich darauf verlassen, dass der Nachschub gesichert ist.“
Wer hat deine Cover gestaltet? Wie kam die Idee zum Titel? Hat er sich während des Schreibprozesses verändert oder stand er seit Beginn an fest? Und bist du zu 100% zufrieden mit dem Cover/den Covern oder würdest du nachträglich gerne noch etwas ändern? 
Die Cover der Colin-Duffot-Reihe wurden allesamt von Christoph N. Fuhrer gestaltet. Ich mochte alle Entwürfe, die er vorlegte und bin eigentlich traurig darüber, dass ein Buch nur eine Front hat. Bei den ersten beiden Bänden hat sich der Titel im Laufe der Planung geringfügig geändert, aber im Grunde ist die Idee erhalten geblieben.
Das stimmungsvolle und tiefblaue Cover des Katalie-Mystery-Krimis wurde von Marina Rauch gestaltet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.