Donnerstag, 27. August 2020

[Zeitreisende] Interview mit Sandrine Dupont

Wer bist du? Die Autorin Sandrine Dupont stellt sich vor:

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem wir es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Ich schreibe unter dem Namen Sandrine Dupont, lebe in der Nähe von Frankfurt am Main auf dem Land. Habe zwei große Kinder und zwei Katzendamen.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Ich bin gerne im Garten oder lese oder höre Musik oder bin mit meiner Tochter auf Fantasy-Conventions im In- und Ausland unterwegs.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Oh, das sind zu viele, um sie aufzulisten. Ich lese sehr breit gefächert. Und alle meine KollegInnen schreiben wundervoll.
Kannst du uns deinen Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du dich am liebsten mit deinen Werken beschäftigst?
Ich schreibe entweder auf dem Sofa oder im Liegestuhl draußen im Garten neben unserem Teich.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
So wie bei jeder AutorIn: morgens mails checken, etwas social media und Promotion machen und dann loslegen.
Hast du ein Lieblingszitat, nach dem du in deinem Leben handelst und deine Arbeit am besten beschreibt?
Da ich in den letzten Monat privat sehr viel durchgemacht habe, vielleicht am ehesten dieses: Im Leben geht es nicht darum, den Sturm zu überstehen, sondern zu lernen, wie man im Regen tanzt. Also aus einer schwierigen Situation trotzdem etwas positives zu ziehen und nicht aufzugeben.
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Ich liebe Frankreich, nicht umsonst habe ich einen französischen Namen gewählt. Ich liebe die unterschiedlichen Landschaften wie Provence oder Bretagne, die Sprache, die Einstellung der Menschen zum Leben und das Essen und den Wein. Wenn ich könnte, würde im sofort umziehen.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Das ist eine gute Frage. Wenn sie berechtigt ist und trotzdem wohlwollend, kann ich damit gut umgehen. Es kommt immer auf die Formulierung an, denke ich.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Lest so viele Bücher wie ihr könnt. Erweitert euren Horizont. Lest unterschiedliche Genre und Autoren. Denn lesen bereichert das Leben ungemein.
Weitere Fragen an die Autorin 
Sandrine Dupont

In welchem Genre veröffentlichst du sonst noch?

Ich schreibe Romance mit ein wenig Crime.
Was hat dich bewogen einen Zeitreiseroman zu schreiben?
Das war eine Hausaufgabe in einem Schreibkurs der VHS, den ich besucht habe. Nach dem Vortragen dort stand dann fest, dass der Anfang der Geschichte weitererzählt werden will. Am Ende wurden aus 2 DIN A 4 Seiten ganze 406 Buchseiten.
Wer gestaltet deine Cover?
Ich habe eine tolle Designerin in der Ukraine gefunden. Wer wissen will, wer das ist, darf mich gerne anschreiben.
Wer ist für Korrektorat und Lektorat zuständig?
Ich habe zwei wunderbare und fähige Freundinnen, die das machen.
Wie würden dich deine Charaktere des Buches beschreiben?
Helena: Sandrine ist einfach toll. Ohne sie hätte ich Nikolai nicht wiedergefunden. 
Nikolai: Ja, genau. Zwar hat sie es uns nicht einfach gemacht, aber die Anstrengungen waren es mehr als wert. 
Lili: Miau! (Das war katzisch und heißt: ganz eurer Meinung)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.