Freitag, 27. November 2020

[Rezension] Ein Bär zum Verlieben von Lisa Skydla

 


Das Buch "Ein Bär zum Verlieben" wurde von Lisa Skydla verfasst und erschien 2020 im Verlag Merlins Bookshop.

Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise nach Irland, die für manche eine ungeplante Wendung bringt. Die Charaktere sind alle sehr detailliert und genau beschrieben, so dass man das Gefühl hat mit ihnen gemeinsam das Abenteuer zu erleben.
Die beiden Hauptcharaktere werden in den ersten Kapiteln sehr genau beleuchtet und man erfährt viel über ihr Leben, auch so manchen Punkt, der sich ihrem Leben in den Weg gestellt hat. Dadurch wachsen einem Paula und Brendon sofort ans Herz. Man kann mit ihnen lachen, weinen, Situationen erleben und so manches Mal den Kopf schütteln. Es kann auch schon einmal vorkommen, dass man die beiden nehmen und einfach schütteln möchte, um sie zur Vernunft zu bringen. Auch mit den Nebencharakteren hat die Autorin das Buch noch lebensechter und lebendiger gemacht. Denn wie auch im wahren Leben können einem manche mit ihren Ratschlägen, Tipps und Lebensweisheiten einfach nur auf die Nerven gehen, aber einen auch in die richtige Richtung leiten.
Die Wortwahl und der Sprachstil waren der Geschichte sehr zuträglich. Man liest, nein man fällt in die Geschichte und verschlingt sie in einem Stück. Die Mischung aus expliziten, liebevollen und auch nachdenklichen Szenen macht das Buch aus. Man fühlt sich den Charakteren nahe und macht mit ihnen Urlaub oder kümmert sich mit ihnen um ihren normalen Alltag.

Jeder, der gerne Fantasyliebesromane mit einem Touch SM liest, dem kann ich dieses Buch einfach nur empfehlen.
100%ige Kauf- und Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.