Freitag, 29. November 2019

[Autoreninterview] Bonnie Green

AUTORENINTERVIEW
Bonnie Green

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Liebe Claudia, gerne stelle ich mich vor. Bonnie Green ist ein Pseudonym, dass ich exklusiv für den Blue Panther Book Verlag generiert habe. Viele kennen mich ja vielleicht schon unter Fay Ellison oder Ayana Hunter. Bonnie Green, steht für meine dunkle Seite. Hoch erotisch, etwas böse und nichts für schwache Gemüter. Bonnie Green steht explizit für BDSM Erotik.
Wie bist du zum Schreiben gekommen? 
Ich hatte schon immer viel Fantasie und habe Aufsätze schreiben geliebt. Nur mit der Rechtschreibung hat es immer gehapert. Mit meiner Midlifecrisis kam das Bedürfnis für ein neues Hobby zum Tragen. Und so fing ich an Papier mit Leben zu füllen.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns bzw. die Reihen in max. 5 Sätzen beschreiben? 
Unter Bonnie Green sind bisher drei Kurzgeschichten beim Blue Panther Book Verlag erschienen. Wer mehr über meine anderen Romane erfahren möchte, der kann mir auf FB unter Fay Ellison eine Freundschaftsanfrage senden.
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk? 
Ich habe viele angefangene Werke im PC, aber zurzeit habe ich fürs Schreiben nicht die richtige Motivation. Mein Verlag hat zwar um weitere Werke angefragt, aber ich möchte nur schreiben, wenn ich Lust dazu habe. Ein Hobby soll Spaß machen und deshalb schreibe ich nur, wenn mir der Sinn danach steht.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten? 
Momentan gehe ich zwei Mal die Woche zum Sport, treffe mich mit meiner Freundin, gehe ins Kino auf Konzerte oder ins Theater oder lese ein Buch oder lasse mich auch mal von der Glotze berieseln.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst? 
Ich lese gerne Mia Kingsley und Bethy Zimmermann, neben viele anderen Erotikautorinnen.
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst? 
Leider ist mein Arbeitsplatz völlig unspektakulär. Meist der Esszimmertisch oder auch mal auf dem Sofa im Wohnzimmer.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen? 
Ich bin voll berufstätig und arbeite meist bis 16:30 Uhr. Dann stehe ich oft im Stau und bin froh, wenn ich endlich gegen 18:00 Uhr zu Hause bin. Etwas essen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben? 
Erotische Liebesromane, gerne auch mal Fantasie oder einen Thriller.
Hast du ein Lieblingszitat, nach dem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, das deine Arbeit am besten beschreibt? 
Lebe deine Träume, wer weiß wie viel Zeit uns dafür noch bleibt.
Hast du ein Lieblingsland und warum? 
Nee, aber ich mag die Sonne und das Meer.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um? 
Ich mag konstruktive Kritik. Ich versuche die Hinweise meiner Leser immer im nächsten Roman umzusetzen.
Warum hast du dich entschieden zu einem Verlag zu gehen und nicht Selfpublisher zu werden?
Keine Ahnung, aber bisher fühle ich mich bei meinen Verlagen sehr wohl. Ich mag es betreut und beraten zu werden.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Lasst euch niemals einreden, dass ihr etwas nicht könnt, weil ihr eine Schwäche habt. Ich habe viele und dennoch habe ich meinen Traum vom Schreiben in die Tat umsetzen können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.