Donnerstag, 4. April 2019

[Buchvorstellung einmal anders, Protagonisten- und Coverinterview] Liebe nicht erlaubt von Manuela Fritz


Protagonisten-, Coverinterview und Buchvorstellung einmal anders 

Heute treffe ich mich mit der Autorin Manuela Fritz und ihren Protagonisten Charlotte Bergmann, Dorian und Devin Colfer. Das Interview findet auf der Jacht von Dorian Colfer statt.
Claudia: Hallo, danke, dass ihr heute Zeit habt und für das Buch antwortet. Würdet ihr euch vielleicht gegenseitig interviewen?
Manuela: Na, das kann ja was werden (guckt zu Dorian)
Dorian: Was? Angst von den eigenen Charakteren?
Manuela: Vor dir? Träum weiter!
Charlotte: Könnt ihr euch bitte liebhaben?
Devin: Klar Claudia, machen wir. Ignorier die Kindsköpfe!

Claudia: Spitze! Aber vorweg noch eine Frage von mir. Da wir ja schon einiges von eurer Autorin erfahren haben, würden meine Leser und ich gerne mehr über euch erfahren. Wer seid ihr? Warum macht ihr gemeinsam diese Reise?
Devin: Wir …
Dorian: Ich bin der King! Die wichtigste Person überhaupt hier. Das ist mein Bruder Devin und die Bohnenstange ohne Busen da drüben heißt Charlotte. Die ist eigentlich für die Getränke zuständig. Warum habe ich immer noch nichts zum Trinken?
Devin: Reiß dich zusammen, wir sind live.
Charlotte: Vergiss es, der ändert sich nie.
Manuela: Dorian, du hältst jetzt die Klappe, sonst lass ich dich auf der Überfahrt ertrinken.
Dorian: Pff, die Geschichte ist doch eh schon geschrieben …


Charlotte: Danke Manu. Zurück zur Frage: Mein Vater betreibt einen Servicebetrieb, der sich um das Eigentum reicher Leute kümmert, Villen, Ferienhäuser und auch Jachten. Dieses Schmuckstück soll von Triest nach Zypern überführt werden. Dort will die Familie Colfer auf ihr Verlobung feiern. Manuela, beschreibe und doch bitte das Buch in max. 5 Sätzen.
Manuela: Warum ich? Na gut. Eine Megajacht schippert die traumhafte kroatische Küste entlang. An Bord zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Klappe Dorian, jetzt rede ich! Dazwischen ein Mädchen, das glaubt beide zu hassen, jedoch schnell feststellen muss, das Devin anders ist, als sie ihn in Erinnerung hat. Obwohl sie ahnt, dass es besser wäre, Devin nicht zu verfallen, lässt sie sich auf ihn ein …

Dorian: Sag mal, du quälst deine Protagonisten auch gerne, oder? Uns zu dieser Uhrzeit aus den Betten zu holen.
Charlotte: Boah, spinn hier nicht rum, wir haben halb zwei am Nachmittag!
Dorian: Da geh ich normal erst schlafen! Außerdem, was hast du eigentlich zu mel…?
Manuela: Gluck, gluck, gluck …

Devin: Hört auf! Erzählt lieber von eurer Lieblingsstelle im Buch, die ihr den Lesern gerne vorstellen würdet? Meine ist unser Zusammentreffen am ersten Abend … (Guckt verstohlen zu Charlotte)
Charlotte: Du meinst, als das Rotkäppchen den Wolf küsste? Ja, die mag ich auch.
Dorian: Und ich mag die Stelle, in der ich der Schnepfe da endlich zeigen darf, wo sie hingehört. (grinst gehässig)
Manuela: Ich glaube ich schreibe das Buch doch noch um.

Charlotte: Nein, bitte nicht. Ich mag sie so wie sie ist! Wie viel echte Manuela steckt eigentlich in dem Buch oder in dem einen oder anderen Charakter?
Manuela: Hm, gute Frage. Ganz sicher sagen kann ich nur, dass ich mit Dorian null gemeinsam habe.

Claudia: Dorian, Charlotte, Devin, unter uns. Wie würdet ihr denn Manuela als Betroffene und Hauptcharaktere beschreiben?
Dorian: Ich find ihre Möpse gut.
Alle: Dorian!
Dorian: Was denn? (Er zuckt mit den Schultern)
Charlotte: Ich bin ein wenig sauer, dass sie mich diesem Mistkerl ausgesetzt hat, aber sonst mag ich sie eigentlich. Sie hat Devin und mir einige schöne Stunden auf der Jacht geschenkt …
Devin: Obwohl sie mich vor vollendete Tatsachen gestellt hat, und mich nicht um meine Meinung gefragt hat, was den Ausgang der Geschichte anbelangt …
Chalotte: Psst du sollt doch nicht spoilern!
Devin: Stimmt. Sie ist okay.

Claudia: Wann kam denn die Idee zum Cover bzw. zum Titel? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Laufe des Schreibprozesses verändert?
Manuela: Das Cover entstand erst gegen Ende der Geschichte. Hatte sie ursprünglich etwas anderes geplant, eher in Richtung Komödie, doch dann bin ich durch Zufall im Netz auf Dana gestoßen, und die hat mich zu einer ganz anderen Plot-Idee gebracht.

Dorian: Bist du oder sind wir zu 100% zufrieden mit unserem Cover oder hätten wir noch etwas verändern sollen?
Manuela: Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich liebe es. Catrin Sommer hat wieder hervorragende Arbeit geleistet.
Dorian: Ich mag es gar nicht! Ich bin nicht drauf! (zieht einen Schmollmund)
Charlotte: Zum Glück! Von mir aus, hättest du auch in der Geschichte nicht vorkommen müssen! (guckt giftig in Dorians Richtung)
Devin: Kinder, seid lieb zueinander!

Claudia: Wisst ihr, was mich noch interessieren würde? Jeweils euer Lieblingszitat aus dem Buch.
Devin: Ein Gedanke schlich sich in meinen Kopf. Vielleicht sollte ich die selbstauferlegte Abstinenz, was Frauen anbelangte, für die Dauer der Reise außer Kraft setzen? Schließlich war ich kein Kostverächter und Charlotte wäre durchaus eine Sünde wert.
Charlotte: Sein Blick brannte sich in meine Haut. Mir wurde zunehmend heißer. Hastig öffnete ich eine der Leinen, mit denen das Sonnensegel befestigt war, als sich seine Hand auf meine legte. Ich sah hoch und blickte ihm direkt in die Augen.
Dorian: Boah, geht mir das Gesülze auf die Nüsse. Ich hab keine Lieblingsstelle. Alle mit mir sind gut.
Manuela: Was habe ich mir bloß dabei gedacht, Dorian zu erschaffen?
Charlotte: Ich sag doch ich hätte verzichten können.
Dorian: Klappe, Schnepfe.
Devin: Kinder, beruhigt euch

Claudia: Bevor das hier ausartet, sage ich Danke für das Gespräch. War schön mit euch zu plaudern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.