Montag, 4. März 2019

[Protagonisteninterview] mit Mailin & Brandon aus Schneezauber 2 - Blind Date zum Verlieben von Hannah Siebern


Protagonisteninterview Mailin & Brandon 

Die Protagonisten aus Hannahs Buch haben sich heute bereit erklärt mit mir ein kleines Interview zu machen.
Hallo, ihr zwei. Freut mich, dass ich euch heute persönlich kennenlernen darf.
Brandon: Hallo. Wir freuen uns auch.
Wie geht es euch heute? 
Mailin: Also mir geht es blendend. Ich denke bei dir ist es genauso, oder?
Brandon lacht: So würde ich das nicht ausdrücken. Mit dem Wort blendend habe ich so meine Probleme. Aber es geht mir seit Weihnachten auf jeden Fall besser als jemals zuvor.
Würdet ihr euch meinen Lesern gegenseitig vorstellen?
Mailin: Sehr gerne. Ich bin Sarah-Mailin Watson und arbeite als Anwaltsgehilfin bei Mr. Leonard Frost. Die Arbeit macht mir viel Spaß und ich fühle mich sehr wohl in der Firma, weil meine Kolleginnen so tolle Menschen sind.

Brandon: Ich war früher mal Feuerwehrmann, aber musste aufhören, nachdem ich einen Unfall hatte. Aber ich erledige immer noch einige Arbeiten für die Feuerwehr und hoffe, dass ich irgendwann wieder mehr tun kann.
In dem Buch kommen ja einige Sequenzen vor, die euch an die Grenzen des schaffbaren gebracht haben. Wie kam es zu diesen Situationen? Wie würdet ihr es jemanden erklären, was mit euch passiert ist? 
Mailin: Ganz ehrlich? Das kann man gar nicht erklären und ich kann es auch immer noch nicht so ganz fassen, was uns alles passiert ist. Oder Brandon?

Brandon schüttelt den Kopf: Nein. Das ist wirklich nicht zu erklären. Aber es gibt halt Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht hinterfragen sollte. Wunder geschehen immer wieder. Besonders zu Weihnachten.
Was ist euer höchstes Lebensziel? 
Brandon: Mein Ziel ist es, wieder richtig bei der Feuerwehr zu arbeiten und den Menschen zu helfen.
Mailin: Und ich wünsche mir eine Familie. Ich glaube, dass Brandon ein wunderbarer Vater wäre.
Brandon: Und du wärst eine wunderbare Mutter. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn es soweit ist.
Welche Stolpersteine würdet ihr beide gerne aus eurer Timeline streichen?
Mailin: Ich schäme mich für einige Dinge, die ich getan habe und würde sie gerne rückgängig machen. Ich war nicht immer nett zu den Menschen und bereue das.

Brandon: Hm. Ich bereue es, dass ich es einige Male nicht geschafft habe jemanden zu retten. Das verfolgt mich jeden Tag.
Wenn ihr je einen Wunsch frei hättet, für was würdet ihr ihn verwenden? 
Mailin: Ich hätte gerne meinen Bruder zurück.

Brandon: Ganz ehrlich? Ich würde mir auch wünschen, dass Mailin ihren Bruder zurück bekommt. Es ist wirklich schade, dass das nicht möglich ist.
Danke, dass ihr das Interview möglich gemacht habt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.