Mittwoch, 11. März 2020

[Autoreninterview] Julia Niederstraßer

Autoreninterview
Julia Niederstraßer

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Ich bin Julia Niederstraßer, ein Nordlicht, Potterhead und Chihuahua-Mutti von Potter. Ich liebe es Gefühle bildlich zu beschreiben.
Wie bist du zum Schreiben gekommen? 
ich sehe ganz oft Filme in meinem Kopf. Situationen, Figuren oder einen Satz und das musste alles irgendwann raus.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
Wenn ich dich sehe 2018 und Falling into you 2020, beide im Forever Verlag.
Wenn ich dich sehe ist ein Mutmach-Buch. Es beschreibt Lotte, die ihren größten Halt verloren hat und deshalb versucht das Leben desjenigen fortzuführen. Im Grunde genommen sucht Lotte sich selbst und findet dazu noch Nick.
Falling into you beschäftigt sich mit den Schuldgefühlen von Mira, die von der eigenen Familie noch verstärkt werden. Es geht darum, für sich selbst einzustehen, wenn es niemand anderes tut. Sport spielt eine große Rolle, Leistungsdruck, Vertrauen und Inklusion. Falling into you zeigt einige dunklen Seiten.
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk? 
Ja, dieses Mal ist es Fantasy.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Schreiben, zu Konzerten gehen, mit Potter entspannen, Freunde und Familie treffen
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst? 
Harry Potter – j.k. Rowling, Cassandra Clare, Kerstin Gier
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
An meinem Schreibtisch direkt vor der Terrasse. Ich kann mich im Frühling mit einer Decke an den Tisch setzen, Terrassentür aufreißen und schreiben.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Kein Frühstück – das ist gar nicht meins, Uni, Krankengymnastik, Potter durchkuscheln, schreiben bis es nachts ist.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Fantasy und Romance bei beidem
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt? 
Dream it, do it!
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Grundsätzlich nehme ich Kritik an, das Problem ist nur, dass ich mir sie sehr zu Herzen nehme. Gerade beim Schreiben. Ich finde die Frage ist aber nicht nur, wie man Kritik annimmt, sondern auch, wie sie verpackt ist. Wenn sie unhöflich ist, dann, bin ich ehrlich, nehme ich sie nicht mehr ernst.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Ich glaube, hier passt ein Zitat von Mira aus Falling into you ganz gut, um sich daran zu erinnern, dass alles gut wird:
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.