Sonntag, 14. März 2021

[Rezension] Auf der Suche nach Wärme von Ella Mackener

 


Das Buch "Auf der Suche nach Wärme" wurde von Ella Mackener verfasst und erschien 2021.

Die Autorin nimmt uns mit in ein Erlebnis, das eine Frau tief in Zweifel schickt. Die Energie, die dieses Buch ausschickt, empfängt man in jeder Zeile des Buches. Die Protagonistin wurde detailreich und interessant beschrieben, so dass es einem möglich macht, direkt das Erlebnis mitzuerleben, einzutauchen in eine scheinbar heile Welt, die durch ein Erlebnis schier gesprengt wird.
Die Wortwahl ist mitreißend, man klebt förmlich an den Zeilen, versucht zu ergründen, warum es so kommt, wie es kommt. Gibt der Protagonistin auch recht, versucht sie zu schützen, ab und zu auch aufzuhalten von Blödsinn oder schlechten Entscheidungen. Man ist tatsächlich so weit, dass man mit ihr redet und sie am liebsten schütteln möchte, wenn man könnte.
Doch der Sprachstil ist ab und zu nicht so ausgefeilt. Kleinere Tippfehlerchen oder auch Grammatikfehler zieren die ein oder andere Seite. Sie haben allerdings den Lesefluss nicht gestört, jedoch sollte man Leser darauf aufmerksam machen.

Jeder, der mitreißende, aus dem Leben stammende Geschichten gerne liest, der ist mit dem Buch auf jeden Fall gut beraten. Eine tolle Storyline, die leider mit ein paar Fehlerchen garniert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.