Freitag, 11. August 2017

[Coverinterview] Das Gift der Schlange von Barbara Drucker

Wann kam das Cover? Vor oder nach dem Titel?
Nach dem Titel.

Hattest du eine genaue Vorstellung, was sich auf dem Cover befinden sollte?
Ursprünglich wünschte ich mir eine Schlange, die sich um einen Degen windet, das ließ sich mit Stockfotos aber nicht realisieren. Mir war der Degen als Attribut des Marchese extrem wichtig, und ich briefte Alexander Kopainski sehr sorgfältig in Bezug auf das Genre und die Atmosphäre. In der Gestaltung ließ ich ihm aber weitgehend freie Hand, denn ein guter Designer kommt auf Ideen, die einem Autor nicht einmal im Traum einfallen ;-) Natürlich stimmten wir uns zwischendurch immer wieder ab und er baute Vorschläge von mir ein. Die Mauer im Hintergrund zum Beispiel oder den Mörser.

Welche Bedeutung haben für dich die Schlangen, das Schwert und der Mörser auf dem Cover?
Der Degen ist das Attribut des Marchese, der Mörser das der Gräfin, die ja auch Heilkundige und Giftmischerin ist. Die Schlangen stehen für den Geheimbund, den Schlangenorden, dessen Mitglieder die Große Schlange verehren. Historische Genauigkeit war mir vor allem beim Degen wichtig, dieses Stockfoto suchte ich selbst. Es ist ein Hofdegen, die Waffe, mit der der Marchese ficht.

Wolltest du etwas Besonderes mit dem Cover ausdrücken?
Der Marchese hat ja viele Gegenspieler, die Gräfin ist aber eine der wichtigsten, und diese Konstellation wollte ich zeigen. Gift und Degen sind zwei starke Waffen, die Schlangen sind gefährlich und allgegenwärtig. Mir war die dunkle, geheimnisvolle und latent gewalttätige Stimmung wichtig. Es ist eine sehr dynamische Geschichte, kein Kuschelroman ;-) Trotzdem sollte es unbedingt ästhetisch sein und keine Blutorgie und nicht reißerisch werden.

Gift und Schlange…. Diese Wörter kommen beide auch im Titel und auf dem Cover vor. Haben diese eine besondere Bedeutung in deiner Geschichte?
Ich mag subtile Wortspiele und Mehrdeutigkeiten. Die Schlange kann die Gräfin sein, dann ist es auch das Gift, mit dem sie ins Geschehen eingreift. Steht die Schlange jedoch für den Orden, dann sind das Gift die Geheimnisse und Intrigen. Beides verdichtet sich in einer Schlüsselszene.

Hast du ein Lieblingszitat oder eine Lieblingsszene, welche das Buch und auch das Cover perfekt wiederspiegelt?
Ich habe mehrere Lieblingsszenen. Eine davon ist auf jeden Fall die große Konfrontation zwischen Marchese und Gräfin und ihr Versuch, ihn zu vergiften.

Bist du zu 100% zufrieden mit dem Cover oder würdest du heute noch etwas ändern wollen?
Ich bin ganz verliebt in dieses Cover! Ein winziges Detail bei den Schlangenwindungen ließ ich für den zweiten Band ändern, aber ich glaube, außer mir fällt das niemandem auf ;-)

                  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen