Donnerstag, 3. August 2017

[Buch] 3.Buch im August: Spiel des Schattens von Harald Weiss



Das Buch "Spiel des Schattens" wurde von Harald Weiß verfasst und erschien 2015.


Ein gellender Schrei fährt durch die Nacht. Kriminalhauptmeister Max Neuner und sein Kollege Kriminalrat Sepp Kartl werden hinzugezogen, da alles auf einen Mord hinweist, allerdings ohne Leiche, beginnen sie die Ermittlungen. Doch wer ist der Schatten, der immer wieder Hinweise verteilt?


Der Autor erzählt mit seinem witzig, spritzigen Schreibstil eine Mordermittlung der etwas anderen Art. Nicht nur, dass die Leiche lange Zeit fehlt und man mit den Kriminalisten gemeinsam im Dunklen tappt, wer der Täter sein könnte und warum, gelingt es den Spannungsbogen die ganze Zeit über zu halten und auch mit sehr interessanten Wendungen diesen ohne Probleme zu halten.
Immer wenn man als Leser dachte, der muss es sein, kommt irgendwo ein Detail daher, das auf ganz anderes hinweist.
Die Protagonisten sind sehr realistisch dargestellt und man konnte es sich bildlich vorstellen, wie die beiden doch sehr ungleichen Kommissare ihre Fälle bearbeiten.
Der Schreibstil war sehr flüssig und die Geschichte in einem Rutsch zu lesen.


Jeder, der Krimis gerne liest, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Sympathische Charaktere, gepaart mit Witz und einer gewissen Selbstkritik. Ein sehr gelungenes Debüt mit Kartl und Neuner.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen