Samstag, 9. September 2017

[Protagonisteninterview] Per Handschlag für immer von Lotte R. Wöss

Protagonisteninterview

Ich treffe mich heute mit Dr. Nora Spatz und Graf Nikolaus Heim von Werlenbach in Bad Hofgastein. Schon während ich das Haus betrete, bieten mir beide das Du-Wort an.

Hallo, es freut mich, dass ich heute bei euch sein darf.
Nora: Es freut uns wirklich, dass du an unsere Geschichte interessiert bist.

Eure Geschichte ist eine ganz besondere, deswegen würde mich wirklich interessieren, wie es zu diesem Arrangement kam.
Klaus (lacht): Es war von Anfang an Noras Idee, sich an mich heranzumachen.
Nora: Rein geschäftlich. Ich konnte ja nicht ahnen, dass  es sich ganz anders entwickelt.

Es gab oder gibt ja auf beiden Seiten einige Stolperfallen, die euer gemeinsames Leben nicht gerade einfacher machen. Wie geht ihr mit den ständigen Blicken und bösartigen Gesprächen, selbst von Sabotage habe ich gehört, um?
Nora: Ich bin es schon lange gewöhnt, dass mir keiner zutraut, die Firma meines Vaters führen zu können. Aber dass sie so weit gehen, hätte ich mir nicht vorstellen können.
Klaus: Niemand leitet die Firma besser als du. Das zeigt schon allein deine Marketingidee mit der Schokoladen-Keks-Praline „Hochzeitskuss“.

Wie stellt ihr euch eure gemeinsame Zukunft vor? Ich stelle mir vor, dass eine Fernbeziehung nicht gerade das einfachste ist.
Nora: Das kriegen wir hin.
Klaus: (grinst) Die Wochenenden sind auch noch da.

Gibt es schon Pläne für weitere gemeinsame Projekte?
Nora: Nein.
Klaus: Möglich ist alles.

Danke für das Interview.

Klaus: Aber gerne doch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen