Freitag, 3. Januar 2020

[Buchvorstellung einmal anders] Tempting - nur eine Nacht von Melanie Holzner


Buchvorstellung einmal anders 

Heute treffe ich mich mit den Protagonisten Faith und Rick aus „Tempting – nur eine Nacht“ und deren Autorin Melanie Holzner.
Claudia: Hallo, danke, dass ihr heute Zeit habt und für das Buch antwortet. Würdet ihr euch vielleicht gegenseitig interviewen?
Faith: Aber klar, immer doch. Das wird spaßig :) 
Rick: Klingt gut – was immer ihr meint ….
Claudia: Im April letzten Jahres hatte ich ein langes Gespräch mit Melanie, hat sich etwas seit damals verändert? (https://diabooks78.blogspot.com/2019/04/autoreninterview-melanie-holzner-mel.html)
Melanie: Die Frage "Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?" hat sich verändert. Ja – immer ;-) Ich arbeite bereits am neuen Buch unter Pseudonym Mel Woods. Es geht wieder nach Montana – und es ist eine wundervolle, abenteuerliche und mitreißende Story.
Der Titel ist: Montana Hills: Versteckte Begierde Veröffentlichungstermin ist: 01.02.2020 
Claudia: Da wir eure Autorin nun besser kennen, wäre es schön, wenn ihr zwei euch meinen Lesern vorstellen könntet.
Rick guckt zu Faith: „Ich überlasse dir gerne den Vortritt“ – er grinst
Faith räuspert sich. „Danke. Also ich bin Faith, 29 Jahre alt und komme ursprünglich aus New Jersey. Seit vielen Jahren wohne ich in Brooklyn, New York und arbeite in einem Coffee-Shop. Dort darf ich auch meine Rezepte für Kuchen und Torten ausprobieren.“
„Hey, ich bin Rick. Tja, was gibt es zu sagen. Bin gerade aus der Army raus. 8 Jahre sind genug, inklusive Einsätzen im Irak und Afghanistan. Jetzt bin ich 32 und baue mir eine Existenz in Hawaii auf.
Faith: Melanie, beschreibe uns das Buch in möglichst wenig Sätzen.
„Das ist leicht-- Zwei Herzen – gefangen in ihren Gefühlen, geprägt von ihren Erlebnissen und irritiert von einer Realität, die beide fordert. Atemberaubend, prickelnd, tiefgründig und mitreißend.“
Faith wird rot, Rick grinst
Rick: Macht es dir Spaß, deine Protagonisten ein wenig zu quälen? Sie in Situationen hineinzuwerfen, die schwierig sind? Warum nicht einfach und schön? Müssen Gefahren und Stolpersteine immer sein?
„Wie immer, liebster Rick. Das ist das Leben. Was glaubst du wie ich durchs Leben kam? Immer geradlinig? Sicher nicht. Aber genau das mag ich. Die Emotionen, die uns begleiten helfen uns zu wachsen.“
Rick: „So hab ich das noch gar nicht gesehen. Danke.“
Faith lächelt.
Faith: Habt ihr eine Lieblingsstelle im Buch? Meine ist: Die Nacht in der Bucht :) 
Rick: „meine auch“ ;-) … grinst verschwörerisch
Melanie: „Die kann ich wirklich nicht sagen, sonst würde ich zu sehr spoilern. Aber sie ist sehr leidenschaftlich – hat aber nichts mit Sex zu tun ;-)
Faith: Wie viel echte Melanie steckt in dem Buch oder in dem ein oder anderen Charakter?
Melanie: „Meine Schwärmerei für Männer in Uniform. Und die Liebe zur Spiritualität, die mir in Hawaii besonders gut gefällt.“
Claudia: Faith, Rick unter uns. Wie würdet ihr als Hauptprotagonisten eure Autorin beschreiben? 
Rick: „Also Melanie ist wirklich ein Hit. Sie versteht das Leben und das gefällt mir.“
Faith: „Beste Freundin. Sie versteht mich.“
Claudia: Wann kam die Idee zum Titel? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Laufe des Schreibprozesses verändert? Hattet ihr zwei vielleicht sogar Mitspracherecht? 
Melanie: Ehrlicherweise durch das Cover. Der Titel „Tempting“ stand schon auf dem Premade. Der Rest fiel mir ein, als ich mir die Story ausdachte.
Faith: Wir sind ja auf dem Cover. Melanie hat uns erzählt, dass die Pose sie zum weiteren Titel inspiriert hat.
Rick: Sind wir zu 100% mit dem Cover zufrieden oder hätten wir nachträglich noch etwas ändern sollen?
Rick: „Ich liebe das Cover. Sehr ästhetisch.“
Faith: „Ich auch. Es fängt mich gut ein, ohne jetzt eingebildet zu sein.“
Claudia: Wisst ihr, was mich noch interessieren würde? Euer jeweiliges Lieblingszitat aus dem Buch. 
Faith: „Oh, nur eines?“ Sie lächelt süß. „Kann es aber echt nicht definieren. Die meisten Gespräche waren ziemlich … intensiv.“
Rick nickt: „Das stimmt. Ich kann es auch nicht auf den Punkt bringen.“
Melanie winkt ab: „Und ich sowieso nicht, weil mich die Geschichte von Anfang bis Ende in Atem hielt.“
Claudia: Vielen Dank für das Gespräch und Melanie, wir werden uns ja bald wiedersehen. 😉

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.