Samstag, 18. Januar 2020

[Rezension] 009_2020_ebook - Tempting: Nur eine Nacht von Melanie Holzner


Das Buch "Tempting: Nur eine Nacht" wurde von Melanie Holzner verfasst und erschien 2019.

Der Autorin gelingt es uns nach Hawaii zu entführen und dort auf wundervoll gezeichnet/beschriebene Charaktere zu stoßen. Die Charaktere werden alle sehr gut beschrieben, so dass man sofort ein wenig Kopfkino hat.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind perfekt und somit ist auch der Lesefluss flüssig und spannend. Man kann mit den Charakteren, die aus jeweils ihrer Sicht abwechselnd das Geschehen beschreiben, lachen, weinen, Spaß haben, nachdenken und noch vieles mehr. Ein rundum gelungenes Leseerlebnis.

Jeder, der gerne Liebesgeschichten mit einer gut erzählten Backgroundstory liest, muss auch zu diesem Buch greifen.

[Rezension] 008_2020_Print - Verboten in der Öffentlichkeit von Simona Wiles


Das Buch "Verboten in der Öffentlichkeit - Erotische Bekenntnisse" wurden von Simona Wiles verfasst und erschien 2019 im blue pather books Verlag.

Der Autorin gelingt es uns in viele nicht alltägliche Situationen zu entführen. Die Charaktere lernen sich meist außergewöhnlich, witzig oder spektakulär kennen und lieben sich dann an nicht alltäglichen Orten.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind gut gewählt. Die Geschichten sind toll erzählt. Man kann mit den Charakteren lachen, weinen, Fragen stellen und nicht alltägliche Szenen erleben. Der Voyeur in einem wird angesprochen.

Ein Buch, das einem über den erotischen Tellerrand blicken lässt.

[Rezension] 007_2020_ebook - Die Glücksorchidee von Anthea Lawson


Das Buch "Die Glücksorchidee" wurde von Anthea Lawson verfasst und von Corinna Wieja übersetzt. Das Buch erschien in der deutschsprachigen Übersetzung 2019.

Das Buch entführt uns in ein wundervolles historisches Setting mit so manchem Ausbruch der Protagonistin. Man kann den Zwiespalt zwischen Pflichtgefühl und dem Wunsch nach der eigenen Freiheit spüren.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind gut gewählt. die Charaktere entwickeln sich weiter, jedoch fragt man sich ein paar Mal auch, warum die so handeln, wie sie handeln.

Ein toller Einstieg in diese Dilogie, jedoch noch mit Luft nach oben. Liebhaber historischer Romane kommen voll auf ihre Kosten und man kann sich schon auf Teil 2 freuen.

Freitag, 17. Januar 2020

[Rezension] 006_2020_Print - Dir zu Füßen von Katy Kerry



Das Buch "Dir zu Füßen" wurde von Katy Kerry verfasst und erschien 2019 im blue panther books Verlag.

Der Autorin gelingt es einen in eine Welt zu entführen, die nicht alltäglich ist. Mit sehr gut beschriebenen und greifbaren Charakteren begibt man sich in deren erotische Welt. Die Charaktere entwickeln sich, leben ihre Fetische aus und bringen uns auf ein neues Level der Lust.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind toll gewählt. So kann man mit ihnen lachen, weinen, neue Sachen entdecken und auch sich wundern.

Jeder, der einmal eine etwas andere Art von erotischem Roman lesen will, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.

[Rezension] 005_2020_Print - Als hätte der Himmel mich vergessen von Amelie Sander



Das Buch "Als hätte der Himmel mich vergessen: Verwahrlost und misshandelt im eigenen Elternhaus" wurde von Amelie Sander verfasst und erschien 2017 bei Bastei Lübbe.

Das Werk ist beklemmend, erschreckend, schonungslos. Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine Reise, die lieber unbegangen bleibt. Die Charaktere werden - vielleicht sogar - zu überspitzt dargestellt. Manche Reaktionen kann man sich als nicht Betroffener von Misshandlung und ähnliches gar nicht vorstellen, findet sie vielleicht sogar als unmöglich, dass manche Menschen so zueinander sein können und sich manche keine Hilfe suchen.
Der Sprachstil und die Wortwahl waren angemessen gewählt. Die Charaktere wurden gut dargestellt und der Schrecken so mancher Situation eingefangen und an den Leser weitertransportiert. Als Leser kommt man oft ins Grübeln, ob die Mitmenschen tatsächlich alle blind sind, in Bezug auf das Wohl des anderen. Steht der Mensch nicht im Mittelpunkt, steht auch in der Schule oder im Privatleben das Kind auf verlorenen Posten.

Ein Buch, das aufrütteln kann, jedoch sicher nicht für jeden Leser zu empfehlen. Sensible Menschen werden an ihre Grenzen stoßen.

Montag, 13. Januar 2020

[Buchvorstellung einmal anders] Lynouna - Das Erbe der weißen Hexe von Liesa Marin



Buchvorstellung einmal anders 

Heute treffe ich mich mit der Protagonistin Lucy Black, um mit ihr über das Buch „Lynouna: Das Erbe der weißen Hexe“ zu sprechen. 

Hallo, danke, dass du heute Zeit gefunden hast, um für das Buch zu antworten.

Ich freue mich hier sein zu dürfen.
Kannst du dich meinen Lesern vorstellen, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben?
Sehr gern. Ich bin Lucy Black. Gerade 16 Jahre alt geworden und eine Hexe. Und die Protagonistin des Buches „Lynouna – Das Erbe der weißen Hexe“
Beschreibe uns dein Buch in möglichst wenig Sätzen.
Anders als erwartet. Man glaubt bei dem ersten Hinsehen das es wie viele Bücher sein würde. Aber das ist hier ganz und gar nicht der Fall.
Glaubst du macht es der Autorin mehr Spaß dich durch leichte oder schwierige Situationen zu führen?
Wenn ich ehrlich bin kann mich meine Autorin ganz schon an Nerven kosten. Denn sie hat ein Talent mich ständig in sehr schwierige Situationen zu bringen und die dann auch ins Detail genau zu beschreiben.
Hast du eine Lieblingsstelle im Buch?
Es gibt einige die ich gerne mag. Aber ich glaube, wenn ich mich entscheiden muss würde ich die hinter dem Wasserfall nehmen. Die Stelle wo ich Zayn mit einen Feuerball angreife...(Gibt es übrigens auch als Schnipsel)
Was glaubst du, wie viel Liesa steckt in dem Buch oder dem ein oder anderen Charakter?
Ich glaube ja das dieses Buch so ein wenig die jugendliche Träume darstellen.
Wie würdest du deine Autorin beschreiben?
Sehr ehrgeizig und fleißig. Und vor allem hat sie einen großen Schatz an Fanatsy.
Weißt du, wie es zu dem Titel kam? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Lauf des Schreibprozesses verändert?
Der Titel kam erst nach dem Beginn des Schreibens. Jedoch sehr früh. Meine Autorin mag außergewöhnliche Namen. Und sie hatte einige Namen für den Titel gesucht und diesen für sich passend selbst kreiert.
Gefällt dir das Cover zu 100% oder hättest du einen anderen Wunsch oder Vorstellungen gehabt?
Mir gefällt das Cover sehr. Zum Teil hat es meine Autorin selbst gestaltet und dann mit dem Verlag den letzten Schliff gemacht.
Was ist dein Lieblingszitat aus dem Buch?
Es gibt so viele gute Stellen… da ist es echt nicht einfach. Aber ich habe hier mal eine Stelle von Zayn… da rast mir selbst das Herz.

**Zayn**
Nachdem ich mir ein frisches Oberteil angezogen hatte, betrachtete ich die verkohlten Überreste. Lucy war tatsächlich kurz davor gewesen, mich bei lebendigen Leib in Brand zu stecken. Ihre Magie wuchs von Stunde zu Stunde in diesem Land. Wenigstens schien sich allmählich mein Durst zu beruhigen.
Die Prinzessin zitterte vor Kälte. Dieses dünne Deckchen war für sie nichts. Im Hause ihrer Großmutter hatte sie sich gleich ein wärmeres Federbett an die Füße gelegt, das sie in der Nacht immer höher zu ziehen pflegte. Das war mir während der letzten Rundgänge und prüfenden Blicke durchs Fenster aufgefallen. Ich stieg zu ihr ins Bett, legte mich neben sie und wurde sogleich wie ein Kuscheltier mit den Armen umschlungen. Anscheinend träumte Lucy, denn sie grinste leicht. Die blasse Wange der Erbin drückte sich gegen meine Brust, ein Bein platzierte sie über den meinen und ich fühlte mich spontan belagert. »Gut, dass du schlafen kannst, Kleines«, raunte ich und strich ihr übers rote Haar. Es war weich, geradezu seidig, während ich ein paar Strähnen durch die Finger gleiten ließ. Lucy seufzte leise im Schlaf, kuschelte sich daraufhin noch mehr an mich. Wenn es das war, was sie brauchte, um friedlich die Nacht zu verbringen, wäre es ein kleiner Preis. Ich hielt still. Erinnerungen überfielen mich, als ich so dalag. Aurelia und Lucy hatten mich nun beide auf ähnliche Weise angesehen. Die eine, als ich sie aus der Gefangenschaft gerettet hatte, die andere... »Du wolltest mich umbringen!«, hatte mein Schützling gesagt. Was war das für ein Traum gewesen? Er hatte sie in Angst und Schrecken versetzt. Oder war es eine Vorahnung? »Zayn«, flüsterte Lucy plötzlich im Schlaf. »Bitte bleib.« »Ich werde nicht von deiner Seite weichen«, versicherte ich ihr und fühlte, dass ich es auch nicht könnte, sollte sie es irgendwann von mir verlangen. Etwas hatte sich verändert, aber was genau, konnte ich nicht benennen.
Danke für das Gespräch.
Danke das ich dabei sein durfte.

[Autoreninterview] Liesa Marin

Autoreninterview
Liesa Marin

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?

Hallo zusammen, mein Name ist Liesa Marin. Ich bin 26 Jahre jung,verheiratet und Mutter zweier wundervoller Mädchen. Und seit neusten eine Autorin.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Wie ich dazu gekommen bin ist eigentlich eine recht unscheinbare Geschichte. Wie viele von uns, habe ich als Kind schon immer sehr gern gelesen. Und Geschichten erfunden. Das ist auch heute noch so. Ich hatte mal wieder eine Nacht Schlafprobleme und surfte im Facebook etwas herum. Wo ich auf ein Buch gestoßen bin was echt gern lesen wollte. Die Autorin suchte nach Testlesern und da ich eh viel und gern gelesen habe, dachte ich mir ich schreibe sie einfach mal an. Ich hatte nicht erwartet das sie jemals zurück schreiben würde. Aber promt war sie da die Antwort. Und wir freundeten uns an. Was auch bis heute hält. (Und hoffentlich noch viel länger) Wir redeten also über Gott und die Welt als es zu Sprache kam, das ich ja die Arbeit hinter den Büchern total faszinierend finde. Sie meinte dann schreibe eines. Nach minutenlangen überlegen fing ich dann einfach an auf meinen Handy los zu tippen. Und schon war eine Geschichte geboren und meine Leidenschaft für das schreiben.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
Bis jetzt ist mein Debütroman „Lynouna - Das Erbe der weißen Hexe“ erschienen.

Es handelt sich um ein junges Mädchen, was es nicht leicht im Leben hat. Doch nach ihrem 16. Geburtstag ändert sich einfach alles.
Sie muss nicht nur von zu Hause fort, sie muss auch sich einer Herausforderung stellen die sie allein nicht zu bewältigen scheint. In eine Rolle gedrängt die sie eigentlich nie wollte, muss sie nun ein ganzes Königreich retten. Sie findet neue Freunde und Verbündete die sie auf ihrer Reise begleiten. Und besonders der gutstehende Vampir Zayn macht ihr das Leben schwer.
Aber es ist nichts wie es scheint....
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Ja ich arbeite gerade an den zweiten Teil meiner Reihe. Band 2
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Ich bin Mutter...was ist Freizeit? XD

Hm ich würde mal sagen wenn ich wirklich Zeit für mich habe, gehe ich entweder Schlafen(Schlafe fast täglich nur 2 Stunden) oder ich schreibe an meiner Reihe.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Ein direktes Lieblingsbuch habe ich jetzt nicht.Dafür gibt es zu viele gute Bücher. Aber eine Lieblingsautorin habe ich sehr wohl. Sabrina Georgia ihre Bücher sind erfrischend anders.
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
Oh je, mein Schreib und Arbeitsplatz? Nun ehrlich gesagt ist meine Wohnung dafür leider zu klein. Das ich extra für mich eine Ecke haben könnte. Aber ich schreibe die meiste Zeit auf der Couch oder am Essenstisch.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Ein normaler Tag bei mir ist immer stressig. Ich bin gesundheitlich angeschlagen und muss daher oft zu Ärzten. Dann kommen meine Kinder auch dazu die zur Kita wollen und wenn die Kinder gut untergebracht sind nehme ich meistens Termine war, gehe einkaufen oder andere Dinge die man so macht. Am Nachmittag wenn die Kinder gesättigt sind müssen sie bespaßt werden. Am Abend halten wir immer unser Ritual ein. Wo nach dem Abendessen, Schlafzeug anziehen und Zähne putzen nie das Geschichte vorlesen fehlen darf.

Ich selbst gehe erst ins Bett wenn ich mir das selbst auferlegte geschafft habe(Ich gehe erst am Pc wenn meine Kinder schlafen.)Und das kann lange dauern.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Sowohl als auch bin ich eine totale Romantikerin. Die Liebe darf nicht fehlen. Und das gerne mit oder ohne Fantasy.
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt?
Ich lebe ganz nach dem Zitat „Probiere das Unmögliche um das Mögliche zu erreichen“

Und was das aus meinen Büchern ist…würde ich sagen „Übung macht den Meister“
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Ich wollte schon immer nach Australien. Allein wegen der vielfachen Zahl der Tierwelt. Und dem Drang nach Abenteuer.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Ich kann ganz gut mit Kritik umgehen. Sicher auch ich bin nur ein Mensch und man sollte seine Worte mit Bedacht wählen. Aber ich kann damit umgehen wenn am nicht der gleichen Meinung ist.
Warum hast du dich entschieden zu einem Verlag zu gehen und nicht Selfpublisher zu werden? 
Ehrlich gesagt ist es mir etwas peinlich, aber einer der Gründe ist wegen dem Finanziellen. Und der andere ist weil der Verlag in dem ich jetzt bin mich von Anfang an begleitet hat und unterstützt wo er nur kann. Wie eine kleine Familie. Ich fühle mich richtig wohl dort und es ist auch ganz gut wegen meiner Leserechtschreibschwäche.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Ich würde mich riesig freuen wenn ihr mein Buch lesen würdet und auch eine Rezension schreiben würdet. Denn ohne diese sind Autoren sehr hilflos.

Ich danke euch das ihr dabei seid und würde mich freuen wenn ihr mich auf meiner Autorenseite besuchen kommt in Facebook.
Passt gut auf euch auf, eure Liesa