Freitag, 8. Juli 2016

Classic Confessions #6


Habt ihr eine bevorzugte Literaturepoche oder lest ihr gern quer durch die Vergangenheit?

Ich lese einfach alles, was mir unter die Augen kommt, egal ob es jetzt klassische Heldensagen sind oder Geschichten aus der Antike, z.B. von Homer. Auch Bücher, die normaler Weise niemand liest, wie z.B. Ullysses von James Joyce. Was man vielleicht auch sagen sollte, für dieses Buch muss man schon mal in Dublin gewesen sein, sonst ist es etwas langweilig und es zieht sich wie Kaugummi.
Als Fan von Dan Brown habe ich natürlich auch Dante Aleghieris "Göttliche Komödie" gelesen, denn man muss ja schließlich wissen um was es da geht.
Aber natürlich muss man auch die Bücher der Bronte-Schwestern sollte man gelesen haben und natürlich Jane Austen.
Einfach immer offen sein für alles, denn jedes Buch kann etwas haben, was man zuerst nicht vermutet.

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    Mir geht es genau wie dir, ich lese auch querbeet.
    Deinen letzter Satz finde ich übrigens echt interesannt.

    AntwortenLöschen