Freitag, 10. September 2021

[Autoreninterview] Pia Rowen

Autoreninterview
Pia Rowen


Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Hallo, ich bin Pia. Bin nicht mehr allzu jung, aber auch noch nicht im älteren Semester.
Meine Leidenschaft ist das Schreiben, bin ein sonniger Typ Frau, kann aber auch ab und an fluchen, wie ein Kesselflicker. Und ich liebe das Meer, das hat etwas beruhigendes an sich.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ich habe gerne und viel gelesen und plötzlich waren 2 Protagonisten in meinem Kopf, die unbedingt ihre Story erzählen wollten. Sollte ich mich da verwehren?
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
Shane & Riley: Rebel of Devils (Debüt)
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Ja.
Es wird eine Dilogie im Genre New Adult werden. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Ich lese sehr gerne oder fahre durch die Gegend auf der Suche nach einem besonderen Ort.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Die Romane von Donna Leon und Markus Heitz sind meine Lieblinge, aber auch andere. Ein Buch muss mich von Beginn an fesseln, sonst hat es keine Chance bei mir.
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
Zeigen eher nicht, denn dort herrscht das reinste Chaos. ^^
Kurz und knapp:
Auf meinem Schreibtisch liegt sehr viel Recherchematerial, mein PC ist vollgestopft mit Informationen, der Drucker sowie die Tischlampe steht links und das Notizbuch (jede Story hat ihr eigenes) liegt offen rechts neben mir, damit ich meine Ideen schnell aufschreiben und in die Story einfügen kann.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Was ist schon „normal“?
Aber wenn: In der Früh aufstehen, Kaffee trinken (der muss sein), meiner Arbeit nachgehen, Ideen sammeln und ins Notizbuch übertragen, am späten Nachmittag zum Computer hinsetzen und ein paar Zeilen schreiben.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Schwierig.
Beim Schreiben: Romance. Jede gute Story sollte ein Happy End haben.
Beim Lesen: Quer, alles was ich in die Finger bekomme, wenn ich Zeit habe.
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt?
»Kunst ist, eigene Wege zu gehen auf denen dir andere folgen.«
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Australien, um genau zu sein: Melbourne. Meine Wurzeln liegen dort.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Ja, auf jeden Fall, wenn sie angebracht ist.
Denn nur mit Kritik kann man wachsen.
Warum hast du dich entschieden zu einem Verlag zu gehen und nicht Selfpublisher zu werden?
Ich wurde gefragt, ob ich bei einem Verlag veröffentlichen will und habe die Chance genutzt.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Falls sie die Story noch nicht gelesen haben und neugierig geworden sind, wünsche ich gute Unterhaltung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.