Sonntag, 12. September 2021

[Autoreninterview] Juna Grey

Autoreninterview
Juna Grey

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Aber natürlich Hi, ich bin Juna, 28 Jahre alt, komme aus der Nähe von Hannover und liebe Bücher über alles Seit Ende 2019 blogge ich auf meinem eigenen Blog und auf Instagram und veröffentliche meine eigenen Bücher im Selfpublishing 
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Das kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Ich habe schon immer sehr gerne geschrieben. Auch als Kind war ich oft verträumt und habe mir eigene Geschichte ausgedacht und kleine Bücher gebastelt Als ich älter wurde habe ich dann einfach angefangen meine Ideen und Geschichten am PC aufzuschreiben

Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben? 
Mein erstes Buch „Free Falling“ ist ein New Adult Roman, der in New York spielt und unter anderem die Themen Panikattacken und häusliche Gewalt behandelt. Mein zweiter Roman „Lost Souls“ ist eine Endzeit Liebesgeschichte, die ursprünglich mal eine Walking Dead Fanfiktion war Es gibt neben romantischen und heißen Szenen also auch jede Menge Zombie Action in dem Buch Buch Nummer drei heißt „Dreaming Hearts“ und dort geht es um einen Roadtrip nach Alaska. Es ist ein locker leichter Wohlfühlroman mit viel Romantik Und bei meinem neuesten Buch „Lone Hearts and City Lights“ geht es viel um Vertrauensprobleme, Bindungsängste, das Gefühl von Einsamkeit in der Großstadt und natürlich ganz viel Liebe
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Ja, ich arbeite seit längerem an einem Urban-Fantasy Projekt und seit ein paar Tagen auch an einer weiteren New Adult Story, die dieses Mal am Meer spielen soll 
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Schreiben Dadurch, dass ich eine Familie und einen Job habe, freue ich mich über jede freie Minute, in der ich schreiben kann
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Ich liebe alle Bücher von Emma Scott Ich finde, sie hat einen wunderschönen, emotionalen Schreibstil und in ihren Büchern werden immer wichtige Themen behandelt
Außerdem liebe ich die Bücher von Marie Grasshoff. Vor allem die Neon Birds Reihe.
Im Dark Romance Bereich lese ich besonders gerne die Bücher aus dem Federherz Verlag
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
Ich schreibe am liebsten ganz entspannt mit meinem Laptop auf dem Sofa, mache mir dazu Musik an und lege einfach los
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Meine Tochter schmeißt mich meistens bereits um 6 aus dem Bett, dann wird erst mal gefrühstückt, es geht in den Kindergarten und anschließend zur Arbeit. Am Nachmittag ist dann erst mal Familienzeit angesagt und erst am Abend oder spät in der Nacht habe ich Zeit für Bücher
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Beim Lesen aktuell Dark Romance. Ich liebe einfach düstere Geschichten, in denen alles möglich ist und kein Blatt vor den Mund genommen wird
Schreiben tue ich allerdings lieber New Adult aber auch Fantasy, Hauptsache es enthält eine Liebesgeschichte
Hast du ein Lieblingsland und warum? 
Obwohl ich noch nie dort war, fand ich Kanada schon immer sehr interessant ich liebe einfach die Landschaft und die Natur dort.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um? 
Es kommt immer drauf an. Kritik kann manchmal sehr hilfreich sein. Manchmal ist es aber auch anstrengend, ständiger Kritik ausgesetzt zu sein, die manchmal vielleicht auch gar nicht gerechtfertigt ist. Ich glaube, dass ich mir Kritik oft ein wenig zu sehr zu Herzen nehme. Allerdings habe ich seit meiner ersten Veröffentlichung auch mehr an Selbstbewusstsein gewonnen und kann mittlerweile besser damit umgehen. Letztendlich sind Meinungen subjektiv und man kann es nicht jedem Recht machen
Warum hast du dich entschieden Selfpublisher zu werden und nicht zu einem Verlag zu gehen?
Mir macht es einfach unglaublich viel Spaß all diese Sachen wie Cover, Marketing etc. selbst zu machen und zu entscheiden. Außerdem kann ich so alles in meinem eigenen Tempo machen, habe keinen Druck, außer den, den ich mir selbst mache und kann meine Bücher so veröffentlichen, wie es mir gefällt. Ich bin damit momentan sehr glücklich und bewerbe mich auch nicht bei Verlagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.