Mittwoch, 7. Juli 2021

[Buchvorstellung einmal anders] Ostseeferien mit Rabauke und Biene von Anna Maria Kuppe



Buchvorstellung einmal anders

Heute treffe ich mich mit der Autorin Anna Maria Kuppe, um mit ihr über ihr Buch „Ostseeferien mit Rabauke und Biene“ zu sprechen.

Hallo, danke, dass du heute Zeit gefunden hast, um für dein Buch zu antworten.
Anna Maria: Liebe Claudia, liebe Leserinnen und Leser, sehr gerne. Vielen lieben Dank, dass ich mein Buch heute vorstellen darf. Wünsche euch viel Spaß!
Kannst du uns dein Buch in möglichst wenig Sätzen beschreiben?
Anna Maria: Von der Insel Fehmarn über die Orte Grömitz, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Travemünde, Lübeck bis hin nach Rostock geben Rabauke und Biene viele Eindrücke über die schöne Ostseegegend. Munter erkunden die beiden Brüder die nähere Umgebung und genießen das süße Strandleben. Für die richtige Ferienstimmung ist gesorgt, denn der kleine Rabauke ist immer für einen Spaß zu haben. Abwechslungsreiche Geschichten mit passenden Illustrationen.
Deine Charaktere erleben ja so einiges. Fällt es dir leichter sie durch einfache, schöne oder schwierige, düstere Zeiten und Situationen zu führen?
Anna Maria: Im Buch „Ostseeferien mit Rabauke und Biene“ fahren die beiden Kater zum ersten Mal mit ihren Katzenmamas in Urlaub. So eine Reise hat immer etwas Spannendes und Schönes, so dass es mir leicht gefallen ist, die Urlaubssituationen zu beschreiben.
Hast du eine Lieblingsstelle, die du uns gerne vorstellen würdest?
Anna Maria: „Das passiert schon mal an der See, da verändert sich das Wetter rasend schnell. Aber so schnell wie die Wolken kommen, so gehen sie wieder“, meint Biene und springt zu seinem etwas traurig wirkenden Bruder auf die Fensterbank. Er versucht, den kleinen Rabauken ein wenig zu trösten. „Schau doch mal, wir sind mit Oma und Mama zusammen. Das ist doch alles, was wir brauchen. Wir können mit ihnen kuscheln, miteinander spielen, so etwas kann man auch drinnen machen. Und die Wolken verziehen sich doch wieder.“
Mit einem skeptischen Blick schaut Rabauke zu seinem Bruder. „Na, wenn du meinst.“
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es im wahren Leben genauso gewesen wäre.
Wie viel echte Anna Maria steckt in dem Buch oder auch in dem ein oder anderen Charakter?
Anna Maria: Da meine Familie und ich schon oft an der Ostsee waren und wir uns immer vorgestellt haben wie es denn mit unseren beiden verstorbenen Lieblingen Rabauke und Biene gewesen wäre, steckt da ganz viel Anna Maria im Buch. Unser Rabauke war immer ein kleiner Schelm und Biene, so sein Kosename, weil er beim Meckern gesummt hat wie eine Biene, nun, er war immer der Ruhigere.
Wie würden dich deine Charaktere beschreiben?
Anna Maria: Rabauke ist begeistert von dem Yachthafen, der sich am Südstrand befindet. „Fahren wir denn da auch mal mit?“, will der abenteuerlustige Rabauke wissen. Natürlich erahnt die kluge Katzenmama die Gedankengänge ihres kleinen Schelms und muss ihn leider enttäuschen. „Vielleicht später einmal.“ Seine gekräuselte Stirn zeigt ihr, dass er nicht so ganz einverstanden ist, aber es ist in Ordnung für den süßen Stubentiger. „Mama hat sicher Angst, dass wir da ins Wasser plumpsen“, flüstert der Rabauke seinem Bruder zu.
„Hm, das glaube ich auch, aber sie meint es wirklich nur gut mit uns. Würdest du denn nicht zu nah am Wasser stehen? Nur ein Windstoß und schwupps würdest du über Bord gehen.“ Biene denkt da etwas vernünftiger als der kleine Schelm. Rabauke muss grinsen: „Nun, ich kann das nicht ausschließen.“ „Siehst du“, lächelt Biene zurück.
Genauso hätte es im realen Leben sein können…
Wann kam die Idee zum Titel? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Laufe des Schreibprozesses verändert?
Anna Maria: Der Titel des Buches entstand beim Schreiben. Die Idee, einmal ein Buch über die Ostsee zu schreiben, lag nahe, da wir in den vergangenen Jahren meistens zur Ostsee gefahren sind.
Bist du zu 100% zufrieden mit dem Cover oder würdest du nachträglich gerne etwas ändern wollen?
Anna Maria: Mit dem Cover bin ich sehr zufrieden. Es entstand in Zusammenarbeit mit meiner Schwester mit viel Liebe zum Detail.
Zum Abschluss würde mich noch dein Lieblingszitat aus dem Buch interessieren.
Anna Maria: Der Schlusssatz aus dem Buch von Rabauke und Biene lautet: Ob ihr nun Ferien an der Ostsee, zu Hause oder an einem anderen Ort verbringt, wir wünschen euch ganz viel Spaß!
Danke für das Gespräch.
Anna Maria: Liebe Claudia, ich habe zu danken. Es hat mich sehr gefreut und wünsche euch allen alles Liebe und Gute. Liebe Grüße, Anna Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.