Montag, 12. Juli 2021

[Buchvorstellung einmal anders] Mila: Heute liebst du, morgen bist du tot von Dannie Rubio



Buchvorstellung einmal anders

Heute treffe ich mich mit den Protagonisten Mila und Bastian aus „Mila: Heute liebst du, morgen bist du tot“ und deren Autorin Dannie Rubio.

Claudia: Hallo, danke, dass ihr heute Zeit habt und für das Buch antwortet. Würdet ihr euch vielleicht gegenseitig bei dem Interview unterstützen?
Mila: Natürlich.
Bastian: Hallo, ja klar.
Claudia: Könntet ihr euch meinen Lesern vorstellen?
Mila Haase: Hallo, ich bin Mila 26 Jahre alt sag mir ja nicht was ich tun soll, weil ich es nicht tun werde. (Grinst frech)
Bastian Sommerfeld: Treffende Beschreibung Mila. Ich bin Bastian Sommerfeld bin 36 Jahre alt, Polizist und seit kurzem mit Mila zusammen.
Mila: Was für eine langweilige Beschreibung.
Bastian: Dann beschreibe Du mich.
Mila: (Räuspert sich) Du bist süss, machst seltsame total unlustige Witze, bist aufopfernd und krankhaft eifersüchtig.
(Bastian hebt die Augenbrauen)
Dannie: Hallo, ich bin Dannie, in meinem armen Kopf, sind die beiden Gestalten entstanden. Und da schalten und walten sie, wie es ihnen gefällt.
Claudia: Könnt ihr uns das Buch in möglichst wenig Sätzen beschreiben?
Mila: Das beste Buch des Jahres.
Bastian: Nickt lächelnd.
Dannie: Grinst entzückt.
Mila: Im Ernst... es ist lustig, traurig, brutal, zum totlachen, dramatisch, tiefgründig, nachdenklich. Von allem ein bisschen und bisschen von allem.
Dannie: Ich hätte es nicht besser beschreiben können.
Claudia: Macht es dir Spaß, deine Protagonisten ein wenig zu quälen? Sie in Situationen hineinzuwerfen, die schwierig sind? Warum nicht einfach und schön? Müssen Gefahren und Stolpersteine immer sein? Wie geht es euch als Protagonisten dabei?
Dannie: Ich lasse meinen Protagonisten viel freie Hand, sie sind es die sich immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Mila durch ihre Naivität und Bastian ist ein Hitzkopf der oftmals zu spät nachdenkt.
Mila: Ich bin nicht Naiv.(Guckt beleidigt)
Bastian: Ja aber Hallo und wie Naiv Du bist. Wäre Naiv eine Person, dann wärst Du das.
Dannie: (Grinst)
Claudia: Habt ihr eine Lieblingsstelle im Buch, die ihr den Lesern des Blogs vorstellen wollt?
Mila: Da müsste ich spoilern.
Bastian: Ich finde meine Witze cool.
Mila: Du bist total unlustig.
Dannie: Hilfe.
Mila: Ich mag die erste Seite.
Bastian: Die habe ich gar noch nicht gelesen.
Claudia: Wie viel echte Dannie steckt in dem Buch oder in dem ein oder anderen Charakter? Frage an die Charaktere: Hat sie vielleicht irgendetwas übersehen?
Dannie: In meinen Protagonisten steckt immer sehr viel von mir. In Mila steckt ziemlich viel von mir. Was genau, behalte ich für mich. (Grinst verschmitzt.)
Mila: Echt? Du bist ich? Ich bin Du? (Guckt überrascht)
Dannie: Vielleicht.
Bastian: Und ich? Aus wem bin ich entstanden?
Dannie: Aus meinen Träumen.( Lacht laut und schrill)
Claudia: Wie würdet ihr als Protagonisten eure Autorin beschreiben?
Mila: Witzig, nachdenklich, nicht ganz einfach im Umgang.
Bastian: Ich finde sie super Nett. Unkompliziert, frech.
Claudia: Wann kam die Idee zum Titel? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Laufe des Schreibprozesses verändert? Hattet ihr zwei vielleicht sogar Mitspracherecht?
Dannie: Die Idee zum Buch entstand, als ich im Fernsehen die Sendung “First Dates” angeschaut habe. Den Titel hatte ich sofort, wie auch das Cover. Daran hat sich nichts mehr geändert.
Claudia: Seid ihr zu 100% mit dem Cover zufrieden oder hättet ihr nachträglich noch etwas ändern wollen?
Mila: Ich liebe das Cover, habe sogar ein T Shirt davon. (Hebt ihren Pullover hoch und trägt ein Super cooles Mila Shirt darunter.)
Bastian: Ich auch, ich finde es sehr cool.
Claudia: Wisst ihr, was mich noch interessieren würde? Euer jeweiliges Lieblingszitat aus dem Buch.
Mila: Ich bin der Schöpfer meiner Realität. Das haut rein. Da ist soviel wahres dran.
Bastian: Stimmt, wer sagt das? Ich?
Mila: Nein Hase, das sage ich ...nicht du.
Claudia: Vielen Dank für das Gespräch
Bastian: Bitteschön.
Mila: Bitte. Komm Bas, gehen wir nachhause bisschen fummeln.
Bastian: Schon wieder, Mila?
Dannie: ( Verdreht die Augen) Was habe ich nur erschaffen. Ich danke Dir, liebe Claudia.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.