Donnerstag, 1. April 2021

[Autoreninterview] Nico von Cracau

Autoreninterview
Nico von Cracau

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Ich bin Nico von Cracau und schreibe Horrorromane und Gedichte. Ich bin 27 Jahre alt und komme aus dem Osten Deutschlands. Ich lebe mit meinem Border Collie und ein paar Hundert Büchern zusammen.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ich bin passionierter Bücherwurm. Ich lese für mein Leben gern und es ist natürlich ein Traum, eines Tages sein eigenes Buch in den Händen zu halten. Ich wollte schauen, ob mir das Schreiben liegt und danach entscheiden, ob ich lieber wieder Leser sein, oder Autor bleiben möchte.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
Bisher ist nur mein Debütroman „Nuklearer Winter“ erschienen. Der Roman handelt von einer zerstörten Welt, 25 Jahre nach einem Atomkrieg. Meine Hauptfigur Nathan ist in einem Bunker aufgewachsen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Überlebenden in Not zu helfen. Stets an seiner Seite ist sein Border Collie Pinsel. In dem Roman lasse ich sie gegen mutierte Bestien und eine Bande Kannibalen antreten.
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Ja. Im Moment arbeite ich an einem neuen Horrorroman, der im Sommer erscheinen soll. Die Planung für eine Fortsetzung zu Nuklearer Winter ist aufgrund der positiven Resonanz, die mich schier überwältigt, in vollem Gange.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Lesen, mit dem Hund unterwegs sein und Fußball spielen.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Zu meinen Lieblingsautoren gehören Stephen King, Richard Laymon und Nicholas Sansbury Smith.
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
Nuklearer Winter ist zu hundert Prozent an meinem Schreibtisch im Bücherzimmer entstanden. Dort lagen viele Bücher, eine Tasse Tee durfte nie fehlen und hunderte Notizzettel.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Ich stehe auf, dusche, füttere den Hund und gehe mit ihm spazieren. Danach gehe ich arbeiten und komme nachmittags nach Hause. Dann heißt es wieder Hund, Dusche und dann versuche ich jeden Tag mindestens eine Stunde am aktuellen Buch zu schreiben.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Ich lese am liebsten Horrorromane. Bisher ist mir das Schreiben einer Dystopie mit Horrorelementen allerdings einfacher gefallen.
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt?
In meinem Leben ist es ganz simpel „Alles wird gut“. Mein Lieblingszitat aus Nuklearer Winter, wurde mir erst kürzlich bewusst, ist "Viele Jahre sind vergangen, seit die Bomben gefallen sind und die Erde mit Dunkelheit und Strahlung überzogen haben. Doch immer noch sind es die Menschen, die mir die meisten Sorgen bereiten."
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Ich habe kein Lieblingsland, eher einen Lieblingsplaneten. Die Erde, die wir alle achten sollten.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Kritik ist ein sehr unangenehmes Thema für mich. Konstruktive Kritik mag ich, aber wenn ich das Gefühl habe, dass jemand von Oben herab mein Werk (oder das Werk anderer Autoren oder Künstler) zerreißt, werde ich wütend. Zwischen den Buchdeckeln steckt jeder Autor so viele Liebe und Herzblut, dass man damit nicht achtlos umgehen sollte.
Warum hast du dich entschieden Selfpublisher zu werden und nicht zu einem Verlag zu gehen?
Ich hatte Angst vor Ablehnung. Ich wollte mir zunächst meinen Traum erfüllen und schauen, ob ich es kann. Gern hätte ich einem meiner Lieblingsverlagshäuser (Redrum Books) mein Manuskript gesendet, aber mir hat schlicht der Mut gefehlt.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Seid lieb zueinander, schenkt euch Liebe und lest viele Bücher! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.