Donnerstag, 29. April 2021

[Autoreninterview] A. N. Green

Autoreninterview
A. N. Green

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Hallo! Das kann ich sehr gerne machen. Mein Name ist Arwen und ich wohne in einem kleinen Ort in Oberösterreich. Ich bin eine alleinerziehende Mutter von zwei sehr aufgeweckten Jungs und daher ist meine Freizeit sehr begrenzt. Zwei Tage in der Woche arbeite ich in einem Laden, der spezialisiert ist auf Brettspiele, auch ein weiteres Hobby von mir.
Ich liebe die Stille und die Natur und sehr oft ist diese Inspiration für mich beim Schreiben.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Die ersten Versuche zu schreiben machte ich in meiner Jugend, damals entstand auch die Idee zu diesem Buch. Lange Zeit hatte ich es auf Eis gelegt, wenngleich ich immer wieder mal daran dachte. Vor zwei Jahren hat mich eine Freundin darauf angesprochen und meinte, es sei doch schade nicht weiter zu schreiben. Also habe ich wieder angefangen. Es hat mir spaß gemacht und ich liebe es in meine eigene Welt zu tauchen und die Charaktere zu erstellen. Ich wollte es vor allem mir selber beweisen, dass ich es schaffen kann und nun ist es so weit und ich habe wirklich mein erstes Buch geschrieben.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
Seelenfluch ist mein erstes und bis jetzt einziges Buch.
Es handelt von einer Vampirin namens Lucia, welche ein scheinbar perfektes, unsterbliches Leben führt, gemeinsam mit ihrem Schöpfer Laurent. Eines Tages bricht dieser aber zusammen und ein lang gehütetes, gefährliches Geheimnis kommt ans Licht. Gemeinsam versuchen sie eine Lösung zu finden und treffen auf einen anderen Vampir, der ihnen seine Hilfe anbietet. Leider taucht zu allem Übel auch noch die Kripo bei ihnen auf und so wird die ganze Situation noch vertrackter. Es gilt einen sehr alten und mächtigen Fluch zu brechen, sollte dies nicht gelingen, steht Laurent vor der schwersten Entscheidung seines Lebens.
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Seelenfluch ist der erste Band einer Reihe, den man durchaus für sich lesen kann, aber es bleiben auch einige Fragen offen die in zwei weiteren Bänden geklärt werden. Ich arbeite gerade am Zweiten dieser Serie.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Also ich muss zugeben, dass ich ein Serienjunkie bin, verbringe also sehr viel Zeit damit. Natürlich lese ich auch sehr gerne und das Schreiben fällt auch in meine Freizeit. Zwei weitere, große Hobbys von mir sind das Mittelalter-Reenactment und Brettspiele.
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Eigentlich nicht, ich lese von Thriller bis Liebesgeschichten quer durch die Bank. Einen Lieblingsautoren zu wählen, fällt mir da viel zu schwer. 😊
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
In meinem Wohnzimmer steht, direkt neben einem vollen Bücherregal, ein kleiner Schreibtisch. Dort entsteht das meiste. Aber wenn mir etwas einfällt, schreibe ich überall, auch schon mal in der Pause auf der Arbeit oder im Bett, schnell ins Handy eingetippt. Wenn mir während dem Autofahren was einfällt dann wird es einfach als Sprachmemo aufgezeichnet.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Bei mir beginnt eigentlich jeder Tag damit, dass mich meine Jungs aufwecken und in meinem Bett rumturnen. Der ältere wird unter der Woche in den Kindergarten gebracht. So gestaltet sich der Tag mit den Jungs durch, essen, spielen, raus gehen, Kinder ins Bett bringen. Am Abend, wenn sie schlafen, beginnt dann meine Freizeit.
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Ich lese sehr gerne Historische Liebesromane und spannende Thriller und beim Schreiben muss es düster sein mit einem Hauch Erotik.
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt?
Lebe im hier und jetzt.
Die Vergangenheit kann man nicht ändern und die Zukunft nicht zu 100 % planen, deswegen ist es wichtig, dass Leben im Jetzt zu genießen.
Für ein Zitat aus meinem Buch kann ich mich einfach nicht entscheiden, meine Arbeit beschreibt es zum Glück auch nicht, da es ja Horror ist. 😊
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Ich bin sehr froh in Österreich leben zu können. Wir haben keine allzu gravierenden Naturkatastrophen, fast keine giftigen Tiere und eine wunderbare Natur.
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Ja, ich bin kritikfähig, und selber auch sehr kritikfreudig. Ich finde, es kommt immer darauf an, wie man mir die Kritik sagt und ob sie auch Objektiv ist.
Warum hast du dich entschieden Selfpublisher zu werden und nicht zu einem Verlag zu gehen?
Zum einen fehlte mir die Geduld, auf Verlagssuche zu gehen und zum anderen natürlich der große Punkt, dass ich alles selber entscheiden kann. Vor allem auch das Cover.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Erfüllt euch eure Wünsche und Träume und macht mal etwas nur für euch, denn das muss man sich selber wert sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.