Freitag, 16. April 2021

[Autoreninterview] Marion Hübinger

Autoreninterview
Marion Hübinger

Natürlich möchte ich als erstes wissen, mit wem meine Leser und ich es zu tun haben. Könntest du dich in eigenen Worten kurz vorstellen?
Seit 2014 gehöre ich zu den deutschen Fantasyautorinnen. Ich probiere mich gern aus, schreibe Dystopien, Abenteuerfantasy und High Fantasy. Aktuell wurde mein achtes Buch veröffentlicht. Meine Fantasie kennt keine Grenzen. Wenn ich nicht schreibe, arbeite ich in meiner absoluten Lieblingsbuchhandlung und verbringe Zeit mit meiner wunderbaren Familie.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Bücher zu schreiben, davon hatte ich schon als Jugendliche geträumt, aber den Traum nicht ernsthaft umgesetzt … bis zu dem Tag, an dem ich aus einer spontanen Laune heraus 2013 mein erstes Jugendbuch schrieb, einen Schreibkurs besuchte und relativ schnell einen Buchvertrag in der Tasche hatte.
Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Könntest du sie uns in max. 5 Sätzen beschreiben?
- Mein Jugendbuchdebüt „Farben der Dunkelheit“ ist eine Liebesgeschichte, in der ein Mädchen von dunklen, übernatürlichen Mächten angezogen wird. Es ist gerade überarbeitet worden, und wird hoffentlich in diesem Jahr wieder neu erscheinen.
- Sowohl bei der Trilogie SOUL COLOURS ( Impress Verlag), als auch bei WATER LOVE (Drachenmond Verlag) handelt es sich um Dystopien. Erstere entführt euch aufgrund einer tödlichen Epidemie zu einen fremden Planeten namens Aeterna. Die zweite Dystopie lässt die Menschen vor einer todbringenden Smogwolke in Bunker oder hochtechnisierte Unterwasserschiffe fliehen. In beide Geschichten entwickelt sich dazu eine Liebesgeschichte.
- KRIEGER DER LÜFTE (Papierverzierer Verlag) erzählt die Geschichte von Leyla, die sich spontan auf eine Pilgerreise begibt, dann allerdings an einem sagenumwobenen Ort in eine Fantasywelt katapultiert wird. Dort wird sie sich in einen Fremden verlieben, und mit ihm gemeinsam die Letzten seines Stammes retten müssen.
- Die Dilogie NACHTFUNKE (Tagträumer Verlag) ist gerade vollendet. Die High Fantasy Geschichte erzählt von Fino, einem mutigen Krieger, und der Seherin Elin. Das Schicksal führt beide in kriegerischen Zeiten zusammen und zwingt sie am Ende dazu, für ihre Stämme eine neue Heimat zu suchen.
Arbeitest du gerade an einem neuen Werk?
Ja, ich kann gar nicht anders :=) Eine weitere Dilogie im Genre Fantasy ist in Arbeit, und derzeit schreibe ich auch an einem ersten spannenden Kinderbuch.
Wenn du Freizeit zur Verfügung hast, was machst du am liebsten?
Lesen, mit meiner Familie oder Freunden Zeit verbringen, Tanzen, Spazieren gehen, am See träumen und mir neue Geschichten ausdenken
Hast du auch Lieblingsbücher und einen Lieblingsautoren, mit denen du gerne einmal die eine oder andere Lesestunde verbringst?
Sarah L. Maas, um nur eine zu nennen. Gern entdecke ich auch die Bücher von meinen Autorenkolleg*innen aus dem Tagträumer Verlag. Zwischendrin gibt es auch einen spannenden Krimi zu lesen.
Kannst du uns deinen Schreib- und Arbeitsplatz beschreiben oder zeigen, wo du am liebsten schreibst und deine Ideen verwirklichst?
Okay, stellt euch einen Schreibtisch direkt am Fenster vor, darüber eine Pinnwand mit meinem Terminplaner, eine Buddhafigur für gute Energie, dazu jede Menge Stifte und Notizzettel, und natürlich mein Laptop.
Wie können wir uns einen ganz normalen Tag bei dir vorstellen?
Mein Schreibtisch, eine Tasse Tee, den Laptop aufklappen - und das noch morgens vor der Arbeit für ein oder zwei Stunden. Dann geht es in die Buchhandlung, wo ich den ganzen Tag von Büchern umgeben bin. Abends entscheide ich mich spontan zwischen faul-auf-dem-Sofa-liegen, lesen oder schreiben. Manchmal wird es dann auch schnell mal sehr, sehr spät in der Nacht :)
Was ist dein Lieblingsgenre beim Lesen, welches beim Schreiben?
Das ist mega einfach zu beantworten: Fantasy!!!!!!!
Hast du ein Lieblingszitat, nach welchem du in deinem Leben handelst? Und hast du ein Zitat aus einem deiner Bücher, welches deine Arbeit am besten beschreibt?
An meiner Pinnwand hängt tatsächlich ein buddhistisches Zitat, das ein bisschen auch mein Lebensmotto ist:
´Wohin du auch gehst, gehe mit ganzem Herzen.`
Beim Schreiben geht es für mich darum, das Unmögliche möglich zu machen, die Welt neu zu erdenken und der Fantasie Flügel zu verleihen. Hier ein sehr passendes Zitat aus KRIEGER DER LÜFTE:
Vor Verzweiflung schüttelte ich den Kopf.
Es war schlicht unmöglich.
So etwas passierte nur in Büchern!
Hast du ein Lieblingsland und warum?
Ich liebe Schottland!! Die Highlands, Glencoe, die Musik, der Jacobite Steam , die Outlander Serie, Edinburgh … ich könnte ewig weiter schwärmen :)
Bist du ein kritikfähiger Mensch oder wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?
Über gerechtfertigte Kritik denke ich auf jeden Fall nach. Manchmal trifft mich Kritik, manchmal nehme ich sie gern an, weil sie mich weiter bringt, besonders beim Schreiben.
Warum hast du dich entschieden zu einem Verlag zu gehen und nicht Selfpublisher zu werden?
Diese Frage stellte sich bisher nicht wirklich, da bereits für mein erstes Manuskript über eine Agentur ein Buchvertrag zustande kam. Da ich weiß, dass ich mich selbst nur schwer vermarkten kann, bin ich dankbar, bisher immer einen Verlag für meine Manuskripte gefunden zu haben.
Gibt es etwas, was du meinen Lesern noch mit auf den Weg geben möchtest?
Ich wünsche mir, euch mit in meine Buchwelten mitnehmen zu können, euch zu begeistern, zu verzaubern, vielleicht auch mal zu schockieren, und euch somit schöne Lesestunden zu bescheren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.