Freitag, 26. März 2021

[Buchvorstellung einmal anders] Der Schlagmann (AlltagsPausen 1) von Yvonne Beetz



Buchvorstellung einmal anders

Heute treffe ich mich mit der Autorin Yvonne Beetz, um mit ihr über ihr Buch „Der Schlagmann (AlltagsPausen 1)“ zu sprechen.

Hallo, danke, dass du heute Zeit gefunden hast, um für dein Buch zu antworten.
Hej.
Kannst du uns dein Buch in möglichst wenig Sätzen beschreiben?
Ein junger Mann zweifelt an sich und seinen Fähigkeiten. Vor lauter Ängsten will er aufgeben, sich seinen Traum zu erfüllen. Er entstammt einer indischen Familie und glaubt also an das Spirituelle. Ihm wird ein Geist als Mentor zur Seite gestellt. Da dieser allerdings eine andere Lebensauffassung hat, ist das schwieriger als gedacht.
Deine Charaktere erleben ja so einiges. Fällt es dir leichter sie durch einfache, schöne oder schwierige, düstere Zeiten und Situationen zu führen?
Erst einmal ist ein einfacher Weg „leichter“ zu schreiben. Und das ist bei mir meistens der erste Schritt. Aber das will niemand lesen, weil es schlichtweg langweilig ist. Es muss also etwas passieren. Und das ist mein zweiter Schritt. Entweder bereits im Schreibprozess oder dann in der Überarbeitung. Deswegen habe ich Testleser. Sie sagen mir knallhart „Das ist langweilig. Diese Stelle habe ich überflogen.“
Hast du eine Lieblingsstelle, die du uns gerne vorstellen würdest?
Die gesamte Story – grins.
Wie viel echte Yvonne steckt in dem Buch oder auch in dem ein oder anderen Charakter?
Wenig bis gar nichts.
Wie würden dich deine Charaktere beschreiben?
Kreativ. Konzentriert beim Schreiben. Strukturiert bei der Überarbeitung. Chaotisch, wenn zu viele Gedanken und Ideen auf einmal auf mich einstürzen.
Wann kam die Idee zum Titel? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Laufe des Schreibprozesses verändert?
Während des Schreibens ändert sich der (Arbeits-) Titel nicht. Die originale Geschichte ist als Drehbuch für einen englischsprachigen Wettbewerb entstanden und heißt übersetzt „Schlagabtausch“. Dieser Titel und auch andere Ideen die ich hatte, waren bereits vergeben.
Bist du zu 100% zufrieden mit dem Cover oder würdest du nachträglich gerne etwas ändern wollen?
Ja, ich bin zufrieden damit.
Zum Abschluss würde mich noch dein Lieblingszitat aus dem Buch interessieren.
„Er hatte ein Ziel vor Augen und das erreichte er nicht, wenn er an die Vergangenheit dachte.“
Danke für das Gespräch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.