Dienstag, 2. März 2021

[Buchvorstellung einmal anders] Agents of Rebellin: Chris und Haley von Sky Lar



Buchvorstellung einmal anders

Heute treffe ich mich mit den Protagonisten Vincent, Jesse, Chris, River, Sunny, Maxine, Florence, Haley und Tommy aus „Agents of Rebellion: Chris und Haley“, um mit ihnen über das Buch und ihre Autorin zu sprechen.

Danke, dass ihr heute Zeit gefunden habt, um für das Buch zu antworten.
„Hallo Claudia, wir freuen uns heute bei dir zu sein und unsere Geschichten vorstellen zu können. Und ein bisschen über unsere Schreiberline verraten zu dürfen.“
Könntet ihr euch meinen Lesern vorstellen, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben?
„Wir sind die Agents of Rebellion und haben uns vor einigen Jahren auf den Weg gemacht, Rockstars zu werden. Darüber erfahrt ihr mehr in Vincents Geschichte“, antwortet Chris zu gleich.
„Jesses und Chris Geschichte hat die Sky auch schon zu Papier gebracht und in den Storys erfahrt ihr auch mehr über unseren Band Alltag.
Beschreibt uns bitte das Buch in maximal 5 Sätzen.
Agents of Rebellion: Vincent und Maxine ist eine Geschichte mit viel Liebe und Drama und über zweite Chancen im Leben.
Agents of Rebellion: Jesse und Florence beinhaltet ein Lovestory bei der Ängste überwunden und Jesse seine Vergangenheit verarbeitet. Flo ist ihm eine große Stütze und kämpft für beide.
Agents of Rebellion: Chris und Haley. Chris verliert sich selbst und muss sich seinen Ängsten, seiner Vergangenheit und Haley stellen. Haley hat sich mühsam ein Leben ohne Chris aufgebaut und kann sich ein zurück nicht vorstellen, aber ein vorwärts gibt es für sie in Sachen Liebe nicht.
Glaubt ihr, macht es der Autorin Spaß euch in so manche schwierige Situation zu stoßen?
„Ja!“, rufen sie alle gleichzeitig.
„Ich weiß ja schon, was mir bevor steht!“ , seufzt River, während Sunny ganz blass um die Nase wird.
„Aber manchmal sagt sie uns, damit wir bei der Stange bleiben: Am Ende wird alles gut. Vertraut mir!“, entschuldigt Jesse Sky.
Habt ihr eine Lieblingsstelle im Buch?
„Logo! Wir sind ja Kerle“, antworten sie grinsend.
„Wenigstens haben wir da unseren Spaß", feixt Jesse.
„Ehrlich? Wir lieben alle unser Happy End. Stellt euch mal vor, sie hätte uns ins endgültige Drama entlassen. Nein, ich wollte keinesfalls Haley missen oder ein Junkie werden“, antwortet Chris.
Was glaubt ihr, wie viel von eurer Autorin steckt in dem Buch oder in dem ein oder anderen Charakter?
„Ah, ich denke, in jedem von uns ein bisschen. Bei den Frauen vielleicht auch etwas mehr? Who knows?“, gibt Vincent die Frage in die Runde weiter. Die anderen zucken mit den Schultern. Nur Sunny antwortet: „Ich weiß, dass sie definitiv nicht zockt. Der Teil stammt also nicht von ihr.“
Wie würdet ihr eure Autorin beschreiben?
„Sie entlockt uns auch den letzten Teil unserer selbst. Sie will uns immer ganz genau kennenlernen und stellt uns deswegen andauernd Fragen. Manchmal sogar, während sie tippt“, antwortet River.
„Und sie ist ein echter Sklaventreiber. Wir müssen uns jeden Morgen um halb fünf am Schreibtisch einfinden. Für dieses Interview auch“, verrät Jesse weiter.
„Ihr Mann behauptet ja immer: „Sie macht sowieso, was sie will!“ ;-). „Wir würden das genauso unterschreiben“, kommt von Vincent und die anderen nicken zustimmend.
„Jetzt sind wir lieber still. Ich will nicht zu sehr leiden in meiner Story“, unterbindet Sunny weiteres Geplauder aus dem Nähkästchen.
Wisst ihr wie es zum Titel kam? Stand der schon im Vorfeld fest oder hat er sich im Laufe des Schreibprozesses verändert? Oder hattet ihr sogar Mitspracherecht?
„Den Bandnamen hat sie sich während des Schreibens von Band 1 ausgedacht. Sie musste ein paar Ideen verwerfen, weil es Bands mit ihren Namensideen bereits gab. Aber wir sind sehr zufrieden und sie hat sich versichert, dass wir den Namen mögen“, erklärt Vincent.
Gefällt euch das Cover zu 100% oder hättet ihr noch einen anderen Wunsch oder Vorstellungen gehabt?
„Wir sind Ellas Covereck sehr dankbar für die Gestaltung der Cover“, antwortet Jesse. Sie hat immer solange daran gearbeitet, bis wir alle einverstanden waren“, erklärt Chris.
„Wir hoffen, dass sie bei Sunny und mir auch wieder die Gestaltung übernimmt“, sagt River.
Was ist euer jeweiliges Lieblingszitat aus dem Buch?
Agents of Rebellion: Vincent und Maxine:
Vincent:
„Morgen, Maxine, muss es nicht geben. Vielleicht ist die Sonne heute zum letzten Mal aufgegangen. Wir können nicht wissen was kommt. Aber wenn du aus dem Moment entscheiden würdest, würdest du mich zurückweisen? Ohne Vergangenheit oder Zukunft. Nur aus dem Moment?“

Agents of Rebellion: Jesse und Florence
Jesse:
„Ein letztes Mal ziehe ich sie an mich, atme ihren Duft ein und wiederhole meine Worte: „Du musst gehen! Du wirst für immer die Eine sein. Jeden Tag werde ich an die denken und hoffen, dass das Schicksal uns eine weitere Chance einräumt. Spätestens in einem anderen Leben. Ich spüre es auch!“, flüstere ich in Flos Ohr,

Agents of Rebellion: Chris und Haley
Chris:
Die Wahrheit kann ein alles verschlingendes schwarzes Loch sein. Unendlich düster, unendlich brutal. Und doch ist sie das Fundament von Vertrauen und Liebe.
Danke für das Gespräch
Sehr gerne :) Die Band als auch Sky danken für eure Aufmerksamkeit und verabschieden sich!
Rock on!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.