Donnerstag, 8. November 2018

[91/2018] Seine sensible Seite von Amalia Frey





Das Buch "Seine sensible Seite" wurde von Amalia Frey verfasst und erschien 2018 im Moments Verlag.


Austen Lux bekommt von ihrem Mentor einen Auftrag seine Biografie zu verfassen, doch leider kommt es zu einem unerwarteten Problem und der Sohn Dr. Alexander Schneid bekommt die Möglichkeit das Projekt zu betreuen.


Der Autorin gelingt es ein Buch an den Mann und an die Frau zu bringen, dass man in dieser Form überhaupt nicht erwartet. Es wird hier gleich zu Beginn gewarnt, dass man nicht mit den falschen Wertvorstellungen auf das Buch zugehen sollte, denn es ist alles, nur nicht alltäglich und vorhersehbar.
Die Protagonisten sind gut dargestellt, wobei mit manchen Aktionen, die Geduld auf eine harte Belastungsprobe stellten. Sehr schnell wird klar, dass beide etwas verfolgen und beide auch ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren wollen. Einige Gespräche und Dialoge sprießen daraus hervor, die einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt zulassen.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind ab und zu etwas gewöhnungsbedürftig. Am meisten ärgerten einem Wörter, wie Schlaufon oder Ausdrücke, die zwar genau das im Moment ausdrückten, was sie sollten, jedoch die Wörter ziemlich entrückt aus dem Zusammenhang dastanden.


Nichts desto trotz war es ein buch, welches es definitiv zu lesen Wert ist. Man braucht zwar einen anderen Zugang, da die Motive, die verfolgt werden nicht sofort ersichtlich sind, jedoch zeugt es doch davon, dass auch Männer andere Seiten haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.