Montag, 2. Oktober 2017

[Buch] 1.Buch im Oktober: Nummer 365 - Die Lichtbringer von Sabrina Wolv



Das Buch "Nummer 365: Die Lichtbringer" wurde von Sabrina Wolv verfasst und erschien 2017 im Verlagshaus el Gato.


Als der 6-jährige Strudel seinen tyrannischen Onkel ermordet, wird er in ein Ausbildungszentrum gebracht. Dort wird er zu einem Lichtbringer ausgebildet. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden kämpft er fortan ständig um das Überleben.


Der Autorin gelingt es eine Dystopie zu zaubern, welche beängstigend realistisch dargestellt wird. Man kann sich die Kuppel mit den lebenserhaltenden System Eden bildlich vorstellen. Auch die Ausbildungsmethoden sind so beschrieben, dass es einem tief unter die Haut geht und extrem berührt. Man möchte den kleinen Strudel, mehr als einmal einfach in den Arm nehmen, drücken und ihm zuflüstern, dass alles wieder gut wird. Aber genauso, wie das nicht möglich ist, sind auch die vielen völlig überraschenden Wendungen in dem Buch so gemacht, dass man genauso wie die Protagonisten überrascht und überrannt wird. Man weiß, man muss die Ausbildung abschließen, um sich an neue Ziele wenden zu können und genau das ist es, weswegen man sich dem Buch nicht entziehen kann.
Die Sprache und die Dialoge sind so realistisch, dass man das Gefühl hat, die Protagonisten reden mit einem persönlich. Allerdings kam das Ende überraschend und dann auch noch ein offenes Ende.


Jeder, der Dystopien gerne liest, ist mit diesem Debüt von Sabrina Wolv bestens beraten. Ich freue mich bereits auf den nächsten Teil, um zu erfahren, wie es in der Welt und rund um Strudel weitergeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars bin ich mit den Datenschutzrichtlinien des Blogs einverstanden.