Mittwoch, 9. August 2017

[ebook] 8.Buch im August: So nah, so fern von Alina Stoica



Das Buch "So fern, so nah" wurde von Alina Stoica verfasst und erschien bereits 2012 unter dem Titel "Gänseblümchen aus dem Jenseits" im CODI-Verlag. 2016 erschien das Buch schließlich in der überarbeiteten Neuausgabe bei dotbooks.


Alessandra liebt ihren Sohn Tomas über alles. Alles dreht sich nur um ihn, er ist ihr Mittelpunkt um das sich alles in ihrem Leben dreht. Doch ein Verkehrsunfall zerstört dieses scheinbare Glück.


Der Autorin gelingt mit dem Buch eine sehr emotionale, einfühlsam geschriebener Roman, der einem nicht nur einmal zu den Taschentüchern greifen lässt. Es ist die Art und Weise, wie die Zusammenhänge beschrieben, die Geschehnisse beschrieben werden.
Man kann mit den Protagonisten wunderbar mitfühlen und sich in ihre Gedanken hineinversetzen. Genau das macht dieses Buch aus, man kann die Trauer der Mutter fast am eigenen Körper spüren. Die Kraft einer Mutter, derer das passiert ist, wovor sich alle fürchten, nämlich das ihr Kind vor der Mutter stirbt.
Der Schreibstil und die Wortwahl haben mich auch dieses Mal wieder überzeugt. Der Autorin gelingt es einem einfach mitzureißen, mitzuweinen, mitzulachen oder sich auch einfach nur Gedanken zu machen über das Leben.


Jeder, der gerne Romane liest, die die Themen Trauer und Liebe als Hauptthema haben, müssen dieses wundervolle emotionale Buch einfach lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen