Mittwoch, 16. August 2017

[ebook] 15.Buch im August: Sommers Tod von Marcus Hünnebeck

Das Buch "Sommers Tod" wurde von Marcus Hünnebeck verfasst und erschien 2017.


Als die Geschwister Carla und Simon Holtzmann entführt werden, ermitteln Lukas Sommer und Lisa Jung in diesem Fall. durch einen Anruf kommen sie dem Entführer auf die Spur, doch die Spur stellt sich als Falle heraus und Polizeibeamte sterben. Lukas sommer ergreift die Chance und ermittelt seitdem verdeckt. Doch kommt er den Entführern auf die Spur?


Dem Autor gelingt es ein spannendes Lesevergnügen zu zaubern. Man fiebert von der ersten bis zur letzten Seite mit, wie die Geschichte zu Ende gehen wird. Zusätzlich kann man immer wieder mit den Protagonisten Situationen erleben, atemlos durch das Buch zu hetzen und trotz allem Mitdenkens oft wieder davor zu stehen, doch den falschen im Verdacht gehabt zu haben.
Lukas Sommer ist zunächst ein sehr gewissenhafter Polizist, da er durch eine Sucht auf von Frau und Kind verlassen wurde. Er setzt alles daran die Entführungsopfer zu finden und lässt sich schließlich auf einen Deal als verdeckter Ermittler ein und täuscht seinen eigenen Tod vor, um den Entführer auf die Schliche zu kommen. Auch als verdeckter Ermittler kommt er oftmals aus dem gewissenhaften Polizistendenken nicht heraus, was ihm teilweise auch aus brenzligen Situationen heraus hilft.
Der Autor bringt einem mit seinem Schreibstil dazu immer das Gefühl zu haben mitten drinnen im Geschehen zu sein. Das macht das Buch zu einem exzellentem, kurzweiligem Lesegenuss. Auch die innere Zerrissenheit des Protagonisten, ob er denn die richtigen Entscheidungen trifft oder getroffen hat, macht das Buch aus.


Jeder, der gerne spannende Thriller, wo man von Beginn bis zum Ende miträtseln kann, wer der Täter sein kann, ist mit diesem Buch bestens beraten. Von mir gibt es auf jeden Fall eine 100%ige Kauf- und Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen