Sonntag, 30. Juli 2017

[ebook] 24.Buch im Juli: 1001 Angst von Lily Konrad



Der Thriller "1001 Angst" wurde von Lily Konrad verfasst und erschien 2014 im Titus Verlag.


Lina, eigentlich Carolina Petermann, geht einem geregelten Leben als Krankenschwester nach. Sie wohnt mit ihrem Freund gemeinsam in einer kleinen Wohnung und genießt ihr Leben. Doch ihr Leben nimmt immer komischere Züge an, es wird eingebrochen, hat das Gefühl, als ob ihre Wohnung durchsucht worden wäre und immer dieses Gefühl, als ob sie jemand verfolgt. Eine Spätschicht und ihr Zusammentreffen im Sosso ändert ihr gesamtes Leben.


Der Autorin gelingt es einem in die tiefen der menschlichen Psyche zu entführen. Denn wir lernen nicht nur die Opferrolle mehr als deutlich kennen, sondern auch die Rolle des Täters und wie er in diese hineingekommen ist.
Man kann mit den Protagonisten mitfühlen, sich sogar fast in ihre Rolle hineinversetzen, obwohl das in manchen Situationen nicht so ganz ideal war. Aber das Kopfkino raste das ganze Buch hindurch und man konnte sich Lina und Sosso bildlich vorstellen, wie sie aufeinander treffen, aufeinander reagieren, miteinander interagieren, sich mit ihnen ärgern, mit ihnen gemeinsam weitere Pläne aushecken und hoffen, dass es irgendwie zu etwas Gutem führen wird.
Die Wortwahl und der Sprachstil fesselten mich gleich zu Beginn an, es war irgendwie eine schräge Reise, die man mit Lina durchstehen konnte. Man kann Linas Zerrissenheit förmlich spüren, als sie vor der Wahl stand. Diese Reise in psychische und physische Abgründe hat mich sehr überrascht, da es auch nicht in jedem Thriller vorkommt, beide Seiten kennen zulernen.


Jeder, der gerne einmal selber Sosso und Lina kennenlernen möchte und einen tollen, wenn auch leider etwas kurzen Thriller lesen möchte, sollte auf jeden Fall zu dem Buch von Lily Konrad greifen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen