Freitag, 9. Juni 2017

[ebook] 4.Buch im Juni: Prepper von Felix A. Münter


Das Buch "Prepper" wurde von Felix A. Münter verfasst und erschien 2017 im Papierverzierer Verlag.


Doran, ein Loner, zieht mit seiner Oldde English Bulldogge Churchill durch die Welt, welche so wie wir sie kennen untergegangen ist. Er ist auf der Suche nach den sogenannten Prepper-Standorten, welche als Mythos seit Jahrzehnten in den Köpfen der Überlebenden herumgeistert.


Dem Autor gelingt es ein spannendes Endzeitszenario zu zaubern, in dem man tatsächlich atemlos durch die Seiten fliegt. Gerade glaubt man einer Gefahr entkommen zu sein, öffnet sich irgendwo ein Tor, um wieder ein Szenario zu betreten, welches gefährlich sein kann für Leib und Seele, denn die Menschen können böse sein.
Die Möglichkeit einen Rückzugsort in einem Tal zu schaffen, bringt einen Ruhepol ins Buch, da man immer hofft, irgendwann begibt er sich vielleicht wieder in Sicherheit. Die Gefahren, die auf unsere zwei Wanderer, Doran und Churchill, zukommen sind einige, denn die Welt hat sich leider verändert, Menschen kämpfen und bringen sich wegen Nichtigkeiten um, verschiedene Gruppen bekämpfen sich bis aufs Blut, doch es gibt auch noch gute Menschen.
Die Sprach- und Wortwahl sind für diesen dystopischen Roman sehr gut gewählt. Man kann mit den Protagonisten mitfühlen, sich mit ihnen fürchten und auch lachen und weinen. Durch die sehr lebendige Sprache läuft das Kopfkino ab der ersten Seite.


Wer gerne dystopische Thriller liest, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Er ist spannend von der ersten, bis zur letzten Minute und man kann mit den Protagonisten durch das Buch hindurch wandern.

1 Kommentar:

  1. Ich steh ja eigentlich auf Postapokalypse, Endzeit, Dystopie etc. Finde auch, das Klappentext und Inhaltsangabe recht vielversprechend klingen, aber das Cover ... oh jeh ... zuerst dachte ich, das wäre eher so ein "Gay-Romance-Neo-Western":-) Allein die Farben und dieser Typ ... so kein bisschen postapokalyptisch. Eher wie ein Typ in Cowboyklamotten mit seinem Hund im Urlaub an der Ostsee. Dann scheint es aber auch einfach nur eine ganz schlechte Fotomontage zu sein. Hund und Cowboy versinken ja regelrecht in den Dünen. Sorry "Papierverzierer-Verlag" ihr habt echt weitaus bessere Coverdesigner im Programm, als den, der das hier "verzapft" hat. Ich weiß, Frank'n'Furter in der "Rocky Horror Picture Show" hat auch gesagt: "Don't judge a book by his cover" aber hier hält#s mich vom Kauf wirklich ab.

    AntwortenLöschen