Samstag, 20. Mai 2017

[ebook] 10.Buch im Mai: Schattenschein von Martin Ulmer




Das Buch "Schattenschein", der zweite Teil der Dunkellicht-Trilogie wurde von Martin Ulmer verfasst und erschien bereits 2016 im Papierverzierer Verlag.

Nach dem Antoine, Ella und Martus nun in der Loge der Betrachtung Unterschlupf fanden, erleben zunächst alle Protagonisten ihre eigenen Abenteuer. Neue Mächte scheinen nach dem Untergang des letzten Lichtkämpfers an die Macht kommen zu wollen. Erkenntnisse, welche noch nicht wirklich klar begreifbar sind wergen ihre Schatten voraus.

Dem Autor gelingt es einem von der ersten Zeile des Buches einem in eine Welt hineinzuziehen, welche spannend und vielsagend, etwa 2 Monate nach dem großen Kampf weitergeht. Wieder schickt er uns in verschiedenen Erzählsträngen durch die Geschichten. Man muss auf jeden Fall immer auf das Buch fokussiert sein, da sich auch die Handlungsorte und Personen pro Protagonist ändern. Aber gerade das macht das Buch aus. Es macht es spannend, nicht voraussehbar und mystisch-dunkel. Auch das Zusammenspiel der Protagonisten ist wieder wirklich gut gelungen.
Der Erzählstil, die Wortwahl und die Sprache machen das Buch tatsächlich zu einem besonderem Leseerlebnis. Auch die Zerrissenheit und den Zwiespalt, den manche Protagonisten in manchen Situationen ausgesetzt sind, ist miterlebbar. Man kann mit ihnen fühlen, lachen, weinen und kämpfen.

Jeder, der gerne mystische, spannende und spannende Bücher liest, sollte auf jeden Fall dieses Buch lesen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band der Dunkellicht-Trilogie, denn obwohl schon viele offene Fragen beantwortet wurden, gibt es noch einiges zu erleben.


Wenn ihr noch eine andere Rezension lesen wollt, auch Manuela vom Blog Manus Bibliothek hat eine zu diesem Buch verfasst.

http://manusbibliothek.blogspot.co.at/2017/05/rezension-schattenschein-von-martin.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen