Mittwoch, 5. April 2017

[ebook] 2.Buch im April: Die Frau im roten Kleid von Joachim Widmann

Dieser Kurzthriller "Die Frau im roten Kleid" wurde von Joachim Widmann verfasst und ist ein Thriller rund um Sibel Schmitt. Erschienen ist das Buch 2016.

Als der Fall Gregor Krätz zum wiederholten Male von der Staatsanwaltschaft abgelehnt wird, beschließt Kriminalhauptkommissarin Sibel Schmitt selbst aktiv zu werden und den in ihren Augen schuldigen Krätz an den Pranger zu stellen, doch das Erschleichen des Vertrauens, in Form von Layla, ist nicht einfach.

Dem Autor gelingt es eine spannende, emotional mitreißende Geschichte zu zaubern. Denn man lernt Sibel einfach besser kennen und verstehen, als im ersten Teil der Reihe. Man kann nun ihre Entschlossenheit und ihre Wut gegenüber Krätz und anderen im selben Milieu verstehen.
Sibel fällt in ihrer Rolle als verdeckte Ermittlerin in ihre nach dem Ehrenmordversuch stehenden Ängste und die daraus resultierende Furcht für ihren Plan einzusetzen. Da sie wie immer eigenständig und eigenwillig an der Lösung des Falles interessiert ist, verdrängt sie oft die Gefahr, in der sie sich tatsächlich befindet. Auch ihre innere Zerrissenheit ist sehr gut spürbar und ihre Ängste fast mit den Händen greifbar.
Krätz ist ein sehr mächtiger, alter Mann, der sein Geld nicht nur auf legalen Wege verdient. Auf Grund der Liebe bzw. Verschossenheit zu Layla, bringt er sich selbst in Situationen, die er logisch denkend verhindern hätte können.
Die Sprach- und Wortwahl ist dem Buch sehr gut angepasst. Es birgt Spannung und Gefahr, die man mit den Hauptprotagonisten miterleben kann.

Jeder der gut konstruierte Thriller gerne liest, ist mit der Reihe rund um Sibel Schmitt sehr gut beraten. Erleben Sie die Fälle der Sibel Schmitt hautnah mit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen