Samstag, 25. März 2017

[Protagonisteninterview] 10 Tage in Vancouver von Jutie Getzler


[Wir sitzen hier im Coopers Park nahe Downtown Vancouver auf einer Bank mit Blick auf einen kleinen Jachthafen. Die Sonne scheint vom Himmel, die Luft ist angenehm warm.]

Hallo und herzlich willkommen zum Interview , Jutie.
Es freut mich wirklich, dass du dich dieser Herausforderung stellst.
Jutie: Oh kein Problem, das mache ich doch gerne.

Warum spielt dein Buch ausgerechnet in Vancouver, was hat dich dazu motiviert, warum nicht Berlin oder Madrid?
Jutie:  Das ist ganz einfach und schnell zu erklären. Da es diese Serie, in deren Hauptdarsteller Lara sich verguckt hatte, wirklich gibt, und die in Vancouver gedreht wurde, spielt auch die Story dort.

[Lara und Tim kommen händchenhaltend entlang des Weges und setzen sich zu uns. Jutie begrüßt sie freundschaftlich und herzlich.]

Ach, super, dass heute auch zwei deiner Haupt Protagonisten Zeit haben ein bisschen mit uns zu reden. Habe schon viel von euch gelesen.

[Lara grinst und Tim legt den Arm um ihre Schultern. Jutie beobachtet die beiden zufrieden. ]

Wie geht es euch? Lara, du hast ja bereits in deinem ersten Buchabenteuer so einiges erlebst. Willst du oder könnt ihr uns vom zweiten Teil, also der Fortsetzung schon einiges verraten? Um was geht es da?

[Lara zuckt mit den Schultern und macht einen unwissenden Eindruck.]

Lara: Jutie hat selbst uns noch nicht verraten, wie es mit unserer Beziehung weiter geht, aber wir hoffen das Beste. Momentan sind wir super glücklich und es wäre schön wenn das so bleibt.

[Tim nickt und sieht seine Lara zärtlich an.]

Jutie:  Nun ja, um es kurz zu machen. Es geht leidenschaftlich weiter, aber da kommen auch einige Turbulenzen und anstrengende Zeiten auf Lara und Tim zu. [Jutie mit Blick auf Tim und Lara.] Tut mir echt  leid, aber der Leser möchte auch ein wenig Spannung dabei haben und eine Friede, - Freude- Eierkuchen Geschichte ist nicht so wirklich aufregend. [Jutie grinst verzeihend.]

Das klingt ja nach einer total tollen Story. Wem würdest du empfehlen diese Geschichte zu lesen?
Jutie:  Allen Lesern die es romantisch, leidenschaftlich und emotional mögen. 

[Ich wende mich an Tim.]

Tim, was dachtest du als Lara am Flughafen plötzlich vor dir stand und dich ansprach?

[Tim lacht und verdreht verzückt die Augen, wobei mir auffällt wie sagenhaft gut er aussieht. Lara ist wirklich zu beneiden.]

Tim: Im ersten Moment konnte ich überhaupt nichts denken, muss ich gestehen. Diese Gefühlsexplosion in mir überlagerte alles andere. Ehrlich, ich stand da und langweilte mich und träumte gerade von einem blonden süßen Mädel, da ich schon längere Zeit Single war und auf einmal steht sie da, und lächelt mich an. Das war in dem Moment wie ein Wunder.

[Lara reißt erstaunt die Augen auf. Bestimmt hört sie das auch zum ersten Mal.]

Tim: Als ich dann im Taxi auf unserer Fahrt erfuhr, dass sie wegen einem  Schauspieler hier ist und diesen Kerl auf Teufel komm raus treffen möchte und ihr Herz vergeben ist, war ich wirklich total entzaubert.   [Tim seufzt und Lara senkt beschämt ihren Blick]

Tim, was mich und die Leser interessiert und was wir uns schon lange fragen. War es wirklich Zufall, dass du Lara an diesem Samstag vor der Shopping Mall auf der Straße angetroffen hast?

[Nun ist es Tim der ein wenig herumdruckst und beschämt dreinschaut.]

Tim: Um ehrlich zu sein, ich habe ein wenig nachgeholfen.  Ich hatte ja tatsächlich die Hoffnung Lara kommt eher dahinter, dass diese Patrick Sache nur Zeitverschwendung ist und  ruft mich eher an, doch leider war sie ausdauernder als ich dachte. So habe ich in einer Seitenstraße neben ihrem Hotel gewartet und bin ihr hinterhergefahren.

[Tim zwinkert Lara zu und die bekommt vor Staunen den Mund kaum zu.]

Tim: Das war nicht das erste Mal, dass ich dir gefolgt bin, Liebes. Du hast  es nur nie bemerkt.

[Lara hebt erstaunt den Blick, Tim lacht und streichelt über ihre blonde Lockenmähne.]

Lara, wann ist dir bewusst geworden, dass Tim dich nicht kalt lässt und du dabei bist dich zu verlieben?
Lara: Eigentlich ging er mir die ganze Zeit nicht aus dem Kopf, aber ich hatte einen Plan, einen Auftrag, der mich abgelenkt hat. Als ich ihn dann wiedersah, keimten schon die ersten wohligen Gefühle in mir auf, doch als dann der Bär vor meiner Tür saß, wurde mir alles klar. Wie auf Knopfdruck überschüttete mich die Sehnsucht nach Tim und da wusste ich endlich Bescheid.

[Lara kramt in ihrer Tasche und zieht einen super süßen kleinen Plüschteddy heraus. Sie drückt ihm ein Küsschen ins Fell und lacht.]

Das klingt richtig schön. Die wichtigste Frage an Euch zwei? Wird man noch mehr von euch lesen dürfen?
Lara: Keine Ahnung. Wirklich nicht. Da musst du Jutie fragen.

Jutie, wann entführst du uns wieder nach Vancouver? Wann dürfen Lara und Tim ihr Glück in vollen Zügen genießen? Und wird es überhaupt in Vancouver sein?

[Jutie schmunzelt und lächelt Lara an, die vor lauter Neugier ganz große Augen macht.]

Jutie : Man wird sehen, weiter geht es jedenfalls am 4 April, also schon in einigen Wochen.

Toll, das ist ja nicht mehr lange hin!

Und nun zur letzten Frage heute: Was wünscht ihr euch für die Zukunft? Habt ihr noch Ziele und Wünsche, welche ihr unbedingt verwirklichen wollt?

[Tim nickt und Lara lächelt verträumt.]

Tim: Ja, auf jeden Fall ein Haus bauen, mit einem großen Garten!
Lara fügt hinzu: Genau, damit unsere Kinder viel Platz zum Spielen haben.

Herzlichen Dank für das Interview!

[Jutie, Lara und Tim verabschieden sich , und gehen gemeinsam den Weg zurück.]


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen