Freitag, 31. März 2017

[ebook] 23.Buch im März: Gekittete Herzen von Aurelia Velten

Das Buch "Gekittete Herzen" ist der 7.Teil der Boston Berserks-Reihe von Aurelia Velten. Es erschien 2017 bei Hippomonte Publishing e.K.

Ella kehrt nach einer Auszeit in Italien wieder nach Boston zurück. Damals, als Marc den Unfall hatte verließ sie Boston auf dem schnellsten Wege. Viele hatten dadurch ein schlechtes Bild von Ella, nun kämpfen sich beide wieder zurück ins Leben.

Der Autorin gelingt ein Buch, welches eine tolle Liebesgeschichte erzählt, gleichzeitig aber auch zum Nachdenken anregt. Man kann sich sehr gut in das Geschehen hineinversetzen und die Geschichte mit den Hauptprotagonisten durchstehen.
Sicher, manche Handlungen kann man durchaus nachvollziehen, aber bei manchen Szenen möchte man die Beteiligten einfach nur nehmen und schütteln.
Um nicht alle Protagonisten zu nennen, denn die Mannschaft der Boston Berserks umfasst etliche Spieler und auch die Familie von Ella ist nicht gerade klein, werde ich Ella und Marc genauer unter die Lupe nehmen.
Ella, oder auch Raffaella Rossi, lernt man als eher kaltherzig und kühle Person kennen, dennoch wird es klarer, je länger man in der Geschichte versinkt, wieso sie so wurde. Auch den Schutzpanzer aus Rachsucht und abstoßen erscheint zunächst als falsches Mittel, doch im Nachhinein, macht es genau dieses Verhalten von Ella das Buch zu dem was es ist. Emotional, witzig, zeitweise auch spannend, wie sie sich entscheiden wird. Auch manche Entscheidungen, welche zwar hart erscheinen, aber eigentlich schützen, versteht man sehr gut.
Marc Dean scheint eine Entwicklung durchzumachen, die er selbst zu Beginn des Buches nicht einschätzen kann. Denn durch Ella denkt er endlich in anderen Bahnen und sieht sich nicht mehr als Opfer oder Auslöser besonderer Umstände. Die Möglichkeit, dass er Ella durch sein Verhalten verlieren wird, macht ihn für mich zu einem interessanten, jungen Charakter, den man gerne in ein Leben voller Liebe begleitet.
Die Wort- und Sprachmittel sind gut verwendet, denn man fliegt förmlich durch die Seiten hindurch. Man möchte wissen, wie man die Geschichte zu Ende geht, wie und ob man die ehemals Verliebten wieder zusammenraufen werden.
Auch die Familienbande werden in dem Buch sehr groß geschrieben, was mir auch sehr gut gefallen hat. Den inneren Kampf mit sich selbst von Ella und Marc mitzuerleben macht das Buch zu etwas ganz besonderem.

Es handelt sich zwar um einen neuen Teil einer Reihe, aber man kann ihn auch lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, da jede Geschichte in sich abgeschlossen ist.

Jeder, der gerne Liebesromane liest, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen, da es eine wundervolle Geschichte um den Kampf einer Liebe geht. Begleiten Sie Ella und Marc auf diesem zeitweise sehr holprigen Weg.

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    wooow du hast wirklich 23 Bücher im März gelesen? Ich bin begeistert. SO viele schaffe ich in mehreren Monaten nicht. xD Da kommt gerade etwas Neid durch. :P Bin so eine furchtbar langsame Leserin. haha :D

    LG Tina von Märchenfarben

    AntwortenLöschen