Sonntag, 5. März 2017

[ebook] 7.Buch im März: Eine verhängnisvolle Erfindung von Ute Bareiss

Der dritte Teil der M.O.R.D.s-Team Serie " Eine verhängnisvolle Erfindung" wurde von Ute Bareiss verfasst und erschien 2014 im Greenlight Press Verlag.
Diese Rezension sollte nur dann gelesen werden, wenn die ersten beiden Teile schon bekannt sind, ansonsten könnte man gespoilert werden!

In diesem Teil geht es hauptsächlich um Randy, der eine App entwickelt, um sich auch außerhalb des Hauses via Telefon sicher schreiben zu können. Doch ein Überfall, ein Unfall und eine Entführung rücken die vier wieder in den Blickpunkt des Grafen.

Dieser Teil ist der bisher spannendste. Mit viel Witz und Freude erleben wir den Weg unserer vier Hauptprotagonisten, auch wenn es ab und zu doch zu unvorgesehenen Problemen und Wendungen kommt.
Mason befindet sich im Schulleben noch immer im Abseits, geht aber schon besser damit um. Allerdings beherrscht er es, sich mit unangebrachten Meldungen immer wieder selbst in Gefahr oder in den Mittelpunkt zu rücken.
Olivia ist noch immer die taffe, junge Frau, welche mit beiden Beinen im Leben steht und mit ihrem Wissen über "böse" Jungs die Truppe positiv verstärkt.
Randy ist ein Computerspezialist, der sich hinter den großen IT-Spezialisten nicht verstecken muss. Er kann Apps entwickeln, die sich die Großen nur wünschen können. Er wird immer draufgängerischer und mutiger, was ihn aber auch wieder in das Blickfeld des Grafen bringt. Man kann aber auch spüren, dass er sich endlich mehr traut in Richtung Mädchen, vor allem scheint es ihm Danielle angetan zu haben.
Danielle, obwohl aus reichem, gutem Hause, steht voll und ganz hinter ihren neuen Freunden, was ihrer Mutter Shannon so überhaupt nicht passt. Aber allein durch ihre Dickköpfigkeit und Sturheit und wie sie auf die Freundschaft mit den Dreien immer wieder durch Kleinigkeiten verstärkt, macht sie sehr sympathisch.
Die Sprach- und Wortwahl haben dieses Mal eine ganz andere Dynamik. Man fliegt förmlich von einer Situation in die nächste und erlebt alles hautnah mit den Protagonisten mit. Auch die Dialoge haben eine Wirkung auf das ganze Geschehen, dass man mit den Protagonisten mitfiebern, mitleiden, mitlachen und miterleben kann.

Kommen Sie mit nach Barrington Cove und ermitteln Sie mit im M.O.R.D.s-Team.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen