Freitag, 25. November 2016

16.Buch im November: Die letzte Melderin - Die Nachfolge von Michael Georg Spitzer

Das Buch "Die letzte Melderin" - Die Nachfolge" von Michael Georg Spitzer wurde 2016 bei neobooks.com erstellt und ist der 1. Teil einer Reihe, rund um die Melderin Danielle Berg.

Zunächst erfahren wir, wie das Leben in diesem Ort abläuft. Einige Bewohner werden in Kartografie, Ressourcen und Führung ausgebildet, Danielle erhält auch eine Ausbildung in Kampftaktik durch ihren Ausbildner Gregor. Doch etwas scheint komisch zu sein. Die Regierung scheint etwas zu planen und niemand weiß wirklich was es ist. Nachdem Danielle die Nachfolge von Gregor, als Melderin angetreten ist, erfährt sie bedrohliche Neuigkeiten und ein Abenteuer der besonderen Art beginnt.

Dem Autor gelingt es, einem sofort ins Geschehen hineinzuziehen. Man kann mit den Hauptprotagonisten das Leben in dieser Siedlung miterleben und die Entwicklungen hautnah miterleben.
Danielle, fällt mir durch ihre taffe Art, aber doch durch ihre Art, sich ihre Freunde ganz genau auszusuchen. Daraus resultiert, dass sie eigentlich nur Gregor und Christine zu ihren besten Freunden zählen. Auch ihre Ausbildung und ihre Tätigkeit nimmt sie sehr genau. Die Übernahme der Tätigkeit im Archiv erschien mir als einzig logische Arbeitsstelle für einen Einzelgänger wie sie.
Gregor, der Ausbildner und Mitglied des Rates war mir von Anfang an sympathisch. Er ist ein vorausschauender Mensch, der Danielle für ihre kommenden Aufgaben ausgezeichnet vorbereitet.
Leider gab es ein paar Tippfehler, die den Lesefluss ein wenig störten, doch die Idee hinter dem Buch ist einfach grandios und empfiehlt sich zu lesen, wenn man spannende, interessante Geschichten mag. Allerdings seien sie gewarnt, dass der Cliffhanger zum Schluss des Buches sehr groß ist und ich mich deswegen schon sehr auf den neuen Band der Reihe freue, denn ich möchte unbedingt Danielle weiter begleiten.

Ich kann den Kauf des Buches nur empfehlen, denn die Sternebewertung von 4 resultiert nur auf Grund der Tippfehler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen