Samstag, 19. November 2016

14.Buch im November: Rockstar Sommer - Gesamtausgabe von Sandra Helsinki



Die Rockstar Sommer - Gesamtausgabe beinhaltet die 4 Teile "Neuanfang mit Rockmusik", "Stumme Rockstars beißen nicht", "Küsse niemals einen Rockstar" und "Haben Rocksongs ein Happy End?". Verfasst wurden die Bücher von Sandra Helsinki. Die Bücher erschienen 2016 im Digital Publishers Verlag.

Kurz zum Inhalt:
Anna Diemer, diplomierte Verhaltenstherapeutin erbt von ihrer Tante Elisa ein riesiges, aber leider in Laufe der Zeit heruntergekommenes, Anwesen in der Nähe von Milmersdorf.
Dort ist sie fernab jeglicher Zivilisation, aber von dieser Tatsache lenkt sie sich mit der Renovierung ihres großen Hauses und mit den Therapiestunden mit Tieren (Hunde, Pferde,...) ab.
Doch eines Tages macht eine unbedachte Anmerkung von ihrer Freundin Suzanne Föhlich bei Universal ihr Leben komplizierter.
Eddi Markgraf, der Sänger von der Band Damn Silence soll auf ihrem Hof zur Ruhe kommen und seine Gesundheit wiederfinden.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, er liest sich flüssig und locker, man rast förmlich durch die Bücher und kann sich in die Geschichte sehr gut hineinversetzen.
Die Autorin schreibt sehr angenehm und locker über die Ängste und Gefühle der Hauptprotagonisten.

Anna erlebt, wie auch Eddi eine Veränderung in den Büchern.
Während Anna zu Beginn mit ihrem harten Schnitt mit der Übernahme des Gutes setzte, wandelte sie sich zur richtigen Powerfrau, aber ab und an auch zu einer totalen Heulsuse, welche einem auch auf die Nerven gehen kann. Doch mit ihrer Hartnäckigkeit schafft sie Lösungen, welche man zuerst gar nicht richtig wahrnimmt. Dadurch wirkt sie sympathisch und wie eine Frau mitten im Leben.
Eddi war mir zu Beginn durch seine Starallüren gegenüber Anna und Universal gegenüber zutiefst unsympathisch. Doch erst nach und nach kommt man dahinter, dass sich in diesem ablehnenden Verhalten vielleicht einfach nur ein zu tiefst missverstandener Mann steckt, dem sein wichtigstes Arbeitsinstrument verloren ging, nämlich seine Stimme. Seine Verwandlung sah ich am aller besten, denn er scheute sich auch nicht, sich die Hände schmutzig zu machen und Anna zu helfen, wo immer er nur konnte.
Man hat das Gefühl mitten im Buch zu stecken und mit ihnen zu versuchen, die Probleme zu lösen. Auch durch die Vielzahl an Dialogen wird diese Geschichte auch wieder lebhaft und gut strukturiert dargestellt.

Man konnte sich wieder sehr gut in die Hauptprotagonisten hineinversetzen und mit ihnen die Geschichten erleben.
Es erwartet einen eine kurzweilige, entspannende Atmosphäre, welche gut gewürzt ist mit Liebe und Phasen des Nachdenkens.
Jeder der gerne Liebesgeschichten und Tiergeschichten mit ein paar tiefgründigen Problemen liest, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch von Sandra Helsinki greifen und mit Anna und Eddi durch den Sommer ihres Lebens gehen.
Vielleicht kommt ja irgendwann noch einmal eine Geschichte, die uns dann zeigt, ob die Entscheidungen, welche in diesem Buch getroffen wurden richtig waren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen