Samstag, 29. Oktober 2016

15.Buch im Oktober: Schwarze Schwingen - Todesengel küsst man nicht von Ela Mang



Das hier vorliegende E-book "Schwarze Schwingen" von Ela Mang bekam ich dankenswerter Weise vom Ueberreuter Verlag zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hier um den neuen Imprint dieses Verlages uebersinnlich bei ueberreuter.

Melanie Mary Jankins und ihre beste Freundin Kara dürfen gemeinsam einen Monat in einem Feriencamp in Kroatien arbeiten und bereits an einem der ersten Tage kennt sie Arnon kennen. Doch komisch ist es, dass ihn scheinbar die anderen sehen, aber innerhalb kürzester Zeit vergessen Arnon jemals im Camp gesehen zu haben. Was steckt dahinter?

Der Autorin gelingt in diesem Buch ein sehr schneller Spannungsaufbau, welcher nicht durch die kürze des Buches gehindert wird. Man lernt die Charaktere sehr gut kennen und kann mit ihnen die Geschehnisse im Camp miterleben.
Die Hauptprotagonisten sind sehr gut gekennzeichnet und beschrieben, auch die üblichen Liebeleien kommen dieses Mal gut herüber, da es auch ein wenig mit den Tiefgang der Gefühle und ihre Erklärung warum es gut ist, dass das passiert, zusammenhängt.
Auch der mystische bzw. übersinnliche Aspekt kommt nicht zu kurz, was aber ausgezeichnet und nicht störend in die Geschichte eingebaut wird. Man kann sagen, eine Geschichte und Protagonisten, welche auch einmal über den Tellerrand hinwegsehen.

Eines sei auch noch zu bemerken, dass das ausgesprochen schöne und gut gelungene Cover von Alexander Kopainski gestaltet wurde. Er gewann dieses Jahr den Deutscher Phantastikpreis 2016 in der Kategorie "Bester Grafiker.

Jeden der übersinnliche, mystische Geschichten mit einer Prise Liebe und Weltoffenheit gerne liest, der ist mit diesem neuen Imprint des Ueberreuter Verlages sehr gut bedient. Sie können mit diesem Buch nichts falsch machen, außer es nicht zu lesen, das wäre ein Fehler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen