Sonntag, 31. Juli 2016

Kurzgeschichte # 6: Nilis neue Welten von Sabi Lianne

Autor: Sabi Lianne
Erscheinungsjahr: März 2016

Worum geht's?
Das Mädchen, Nena-Lena, genannt Nili lebt auf der Straße, seid sie von ihrem gewalttätigen Elternhaus entflohen ist. Eines Tages bekommt sie in einer Sackgasse die Aufgabe eine Türe zu bewachen und niemanden hinein- oder herauszulassen. Als die Neugier siegt und sie durch die Türe steigt, stolpert sie in ein nicht zu erahnendes, märchenhaftes Abenteuer, wo sie einige neue Freunde und auch Erklärungen findet.

Fazit
Ich bin ein totaler Märchenliebhaber. Märchen der verschiedensten Autoren stapeln sich in meinem Bücherregal, allerdings kannte ich dieses noch nicht. Ich bin froh, dass ich dieses Rezensionsexemplar erhalten habe. Die Geschichte ist spannend erzählt und ich fühlte mich zwar an manche Märchen erinnert, aber es steht doch eigenständig hier. In Nili, welche verschiedene Phasen von Verzweiflung, Uneinsichtigkeit bis Anerkennung der Situation durchläuft, habe ich mich gut einfühlen können. Auch durch die vielen Dialoge wurde das Märchen zu einem richtigen Lesespaß. Jeder Märchenfan sollte auf jeden Fall auch dieses Buch lesen. Es ist ein kurzweiliges Lesevergnügen, welches ich nicht missen möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen