Montag, 4. Juli 2016

2.Buch im Juli: Goldkinder - Ein Herz aus Chrom von Tatjana Zanot

Ich bekam dieses Buch als Rezensionsexemplar von der Autorin zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür, dass ich es lesen durfte.

Nach den Ferien beginnt die Schule scheinbar völlig normal, dennoch gibt es eine gravierende Veränderung.Carmens große Liebe Tommy, wendet sich von ihr ab und ist auf einmal mit Jenna de Mâr zusammen. Als Tommy schließlich scheinbar in selbstmörderischer Absicht ein Auto gegen einen Baum lenkt, setzen Carmen und ihre beste Freundin Emma alles daran zu beweisen, dass das kein Selbstmord sein konnte.

Dieses Werk wurde aus verschiedenen Perspektiven verfasst. Die Mädchen Carmen, Emma, Isabel und Fabienne erzählen jeweils in der Ich-Perspektive, wie sie die Geschehnisse sehen. Zu Anfang war ich dadurch etwas verwirrt, aber man kam sehr gut in die Geschichte hinein.
Man kann die Gewissensbisse von Carmen regelrecht spüren die sie hat, da sie ja ihre Beziehung zu Tommy nicht öffentlich bekanntgeben will. Doch nachdem sie sich ihre Liebe eingestanden und ihren Fehler gestanden hatte, nahm die Geschichte große Fahrt auf. Fast kann man sagen, dass die Geschichte, durch jeden Perspektivenwechsel an Fahrt zusätzlich aufnimmt.
Auch der Schreibstil der Autorin ist hier sehr positiv anzumerken, denn er macht auch einen großen Anteil daran, dass sich dieses Buch so gut liest.

Zum Abschluss kann ich nur noch eines sagen, dass ich das Werk sehr genossen habe, denn durch die geschickte Abwechslung zwischen Schule, Liebe und Krimi habe ich dieses Werk sofort in mein Herz aufgenommen und vergebe hiermit:

Kurzweilige und spannungsgeladene 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen