Montag, 16. Mai 2016

10.Buch im Mai: Damals war es Friedrich von Hans Peter Richter

Der Roman "Damals war es Friedrich" erschien  bereits 1974 in deutscher Erstausgabe im Deutschen Taschenbuch Verlag, mittlerweile erschien die 64.Auflage im Jahr 2015. Verfasst wurde das Buch von Hans Peter Richter.

In diesem Buch geht es vor allem um die jüdische Familie Schneider und die deutsche Familie, welche unter ihnen im selben Haus wohnt. Beide Familien haben Kinder im gleichen Alter, aber nur den Namen des jüdischen Kindes erfahren wir in dieser Geschichte. Das Buch erzählt anhand kleiner Geschichten vom Leben und den Gefahren jüdischer Bewohner in Deutschland. Immer mehr werden die beiden Familien in die wirren der Vorkriegszeit und Kriegszeit hineingezogen und obwohl sie verstehen, dass Unrecht geschieht, können sie doch nicht aus den auferlegten Zwängen des Nationalsozialismus heraus.

Man kann sich sehr gut in die Geschichten hineinversetzen und auch wenn es schwer fällt, kann man manche Reaktionen sogar nachvollziehen, warum so gehandelt wurde. 
Jeder Geschichtelehrer sollte dieses Werk in sein Repertoire aufnehmen und so auch mit Hilfe mancher Geschichten das Werk des Dritten Reiches erarbeiten.

Ein Muss zum Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen