Freitag, 15. April 2016

6.Buch im April: Herz verloren, Glück gefunden von Christiane von Laffert

Das Buch "Herz verloren, Glück gefunden" ist ein Roman von Christiane von Laffert und erscheint im Mai 2016 im Goldmann-Verlag.
Dank der Plattform vorablesen.de hatte ich die Möglichkeit bereits jetzt das Buch zu lesen.
Die Handlung spielt hauptsächlich rund um Hamburg und eine kurze Passage auch in Österreich und erzählt die Geschichte von Victoria Dansmann, einer verheirateten Enddreißigerin, welche auf einmal auf eine Art Selbstfindungstrip geht.
Seit fast 12 Jahren kennen sich nun schon Victoria und Hubertus. Vor 10 Jahren haben sie geheiratet. Haben 2 Kinder (Leonie, 10 und Vincent, 6) und leben in einem schönen Haus in Hamburgs Elbvororten. Victorias Mann ist äußerst erfolgreich in einer Bank tätig, sie selbst ist Hausfrau und Mutter. Richtig harmonisch scheint das Ehe- und Familienleben nicht mehr zu sein, denn sie lässt sich von ihrer besten Freundin Emily überreden einen Kurztrip nach Lech zu machen. Dort soll Victoria in eine neue Rolle schlüpfen, nämlich in die der unkomplizierten, weltoffenen und ungebundenen Kathi König. In diesem Ferienort stolpert Victoria in das Abenteuer ihres Lebens und vieles vorher selbstverständliches wird von Victoria nun überdacht und reflektiert. Ein chaotisch, liebevoller Weg in ein Abenteuer der neuen Victoria Dansmann beginnt.
Der innere Konflikt von Victoria, welcher nach dem Urlaub an ihr nagt, wird von der Autorin sehr schlüssig und auch lebensnah und für jede/n Leser/in nachvollziehbar dargestellt.
Das Buch ist aus der Sicht von der Hauptprotagonistin Victoria erzählt. Durch die Verwendung von kurzen Sätzen und Dialogen kann man den Zwiespalt und die Probleme von Victoria lebhaft miterleben und bei allen Erlebnissen sehr gut mitfiebern. Auch durch die Verwendung der Alltagssprache, welche die Autorin Christiane von Laffert verwendet, steigt man sofort in das Leben der Hauptprotagonistin ein und fiebert direkt bis zum Ende mit.
Der Roman "Herz verloren, Glück gefunden" zeigt sehr lebhaft den inneren Kampf von Victoria, welche sich für oder gegen ihr Hausfrauenimage entscheiden muss. Von Laffert entführt uns hervorragend in die Innenwelt einer verwirrten Enddreißigerin. Der Leser wird den inneren Kampf und ihre Entscheidung miterleben wollen.
Für Freunde von Liebesgeschichten mit viel Liebe, Hass, Verwirrung und Verständnis ist dieses Buch ein Muss zum Lesen.
Für mich ist dieser Roman einen Kauf wert, da die Konflikte, die Vici erlebt, sehr gut nachvollziehbar sind. Ich konnte mich ausgezeichnet in Victoria hineinversetzen und genau deshalb gebe ich eine absolute Kaufempfehlung.

***** Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen