Freitag, 11. März 2016

8. Buch im März

Absolution von Jasmin Romana Welsch

Das Buch ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Kapitel sind nicht zu lange, aber obwohl einige auch sehr lange sind, ist das Lesen eine reinste Freude.

Das Leben des jungen Sixten scheint nur von einem geprägt zu sein, nämlich von Drogen. Er geht selbstzerstörerisch mit seinem Leben um. Seine bester Freund scheint das immer wieder zu merken, aber er kann ihn auch aus dieser Spirale herausholen.
Eines Tages allerdings, wacht er auf und ein Dämon, ein Geist und ein Engel stellen ihn vor schier unlösbare Probleme.
Diese Erlebnisse und Entdeckungen des jungen Sixten sind erstaunlich, aber auch gut nachvollziehbar für den Leser.
Ich kann nur jeden, der Fantasy liebt, dieses Buch wärmstens ans Herz legen und sagen tretet ein in die wunderbare Welt der Engel und Dämonen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen