Freitag, 11. März 2016

7. Buch im März beendet

Mofaheld von Lars Niedereichholz

Hier gleich meine Rezension:

Das Leben des Marc Herrenberger

Dieses Buch ist eine witzige Zeitreise ins Jahr 1986. Es ist gelungen, mit diesem Buch die Zeit der 80iger Jahre mit allen Hoch und Tiefs zu beleuchten.

Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Familie Herrenberger (Vater, Mutter, Marc, seine Schwester und der Großvater) welche alle gemeinsam in einem kleinen Reihenhaus Nahe Frankfurt leben. Es wird ein Familienleben skizziert, welches nicht immer nur aus Hochs besteht. Auch Bereiche, wie die Atomkraftwerkskatastophe um Tschernobyl und die Erlebnisse Marcs in der Schule kommen nicht zu kurz. Allerdings sind die witzigsten Elemente des Buches im Bereich der Familie zu finden. Auch ein kleiner Ausflug nach Frankfurt ist in seiner Darstellung nicht zu überbieten. Dieses ist jedoch nur ein kleiner Ausblick in die Welt des Buches. Vieles mehr ist noch geschehen.
Zur Sprache ist noch zu sagen, dass es auf Grund der klaren Wortwahl und der Kürze der Kapitel sehr flüssig zu lesen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen